Mittwoch, 19. September 2018

Interessante Produktneuheiten Waschen, Duschen und Staubsaugen - alles überflüssig!

Neue Produkte: No-Talk-Spray, Rasenschaum und Feinstaub fürs Zuhause
Fotos
DPA

Der freundliche Waschmittelriese Unilever hat Beunruhigendes herausgefunden: Millennials waschen ihre Sachen nicht so gern, sondern pfeffern sie lieber auf den Boden ("floordrobe") oder knüllen sie auf einen Stuhl ("chairdrobe"). Was jetzt?

Die Wirtschaftsglosse im manager magazin
Jeden Freitag eröffnen Autoren aus der Print- und Onlineredaktion von manager magazin einen anderen Blickwinkel auf das Wirtschaftsgeschehen: Weniger kursrelevant, aber am Ende des Tages umso unterhaltsamer.

Der findige Konzern hat die Zielgruppe mit ihren eigenen Waffen geschlagen, einige von ihnen in einem Haus zusammengepfercht und sie ein Produkt entwickeln lassen, das die Welt nicht braucht: Das Spray "Day 2", mit dem man Kleidungsstücke besprüht, die man noch mal einen Tag tragen will und die man auch einfach mal zum Lüften hätte raushängen können.

Aber gut, das ist eine Technik aus vergangenen Jahrhunderten, und wer so ein Spray kauft, dem könnte man wahrscheinlich auch einen teuren Outdoor-Bügel andrehen und weismachen, dass es ohne ein spezielles Gadget nicht geht.

Allerdings ist damit dem Trend der Zeit noch lange nicht hinreichend Tribut gezollt. Waschen, Duschen, Staubsaugen - alle diese lästigen Tätigkeiten schreien doch geradezu nach neuen Produkten. Und hier sind sie:

Und wer dann noch Platz in den Schränken hat, dem sei ein digital vernetzter Wasserkocher empfohlen. Die ausschließlich Safttüten entsaftende Saftpresse Juicero, die ihren Job auch nicht besser erledigte als man es selbst von Hand tun konnte, gibt es ja leider nicht mehr. Auf alles fallen die Leute dann offenbar doch nicht herein.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH