Freitag, 22. September 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Modekritik 30 Wirtschaftsfrauen im Stilcheck

Modekritik: 30 Wirtschaftsfrauen im Stilcheck
Fotos
GM, Siemens, DPA

Tragen Sie Mode oder haben Sie Stil? Männer tragen im Büro ihren Anzug - jedenfalls die meisten. Dass es hier dennoch feine Nuancen des eleganten Auftritts gibt, hat unser jüngster Stil-Check gezeigt, in dem wir die modischen Stärken und Schwächen der 30 Dax-Chefs analysiert haben .

Für Frauen gestaltet sich die Kleiderwahl deutlich komplexer. Sie haben zwischen Hosenanzügen, Kostümen und Etuikleidern die Qual der Wahl. Wie viele sichtbare Teile sollte ein Business-Outfit maximal haben? Welche Blusenfarbe gilt als unprofessionell? Wie viel Make-up funktioniert auch im Berufsleben? Wie sehen die Fingernägel einer Businessfrau aus?

Es gibt gute Vorbilder: Stil im Sinne von Haltung verkörperte niemand so sehr wie Jackie Kennedy. Ihre zeitlose Eleganz, ihre Stilsicherheit macht sie heute noch zum Vorbild, zur Referenz für Frauen mit Anspruch. Frauen, die für etwas stehen. Jackie war reich und berühmt, aber das war nie ihre Botschaft. Der Stil der US-Präsidentengattin vermittelte die perfekte Harmonie aus Individualität und Zugehörigkeit zu einem Kollektiv.

Wenn Jackie immer wieder ihr Lieblingskostüm trug, brach sie mit Mode-Konventionen. Und bewies eben dadurch Haltung. Stil bedeutet: Ich trage, was zu mir passt. Denn eine Persönlichkeit ändert sich nicht jeden Tag. Stil bedeutet: Persönlichkeit zeigen, Persönlichkeit unterstreichen - anstatt sie zu übermalen oder zu verschleiern. Stil ist die äußerste und damit stets sichtbare Schicht einer Haltung. In Anlehnung an den Design-Grundsatz form follows function kann es in Stilfragen nur heißen: style follows attitude.

Andreas Rose
  • Copyright:
    Andreas Rose hilft als Personal Shopper und Stilcoach seinen Kunden dabei, das richtige Outfit zu finden. Der Modeberater ist seit 25 Jahren in der Branche. In seinem Style-Blog berichtet er über die neuen Trends der internationalen Modeszene.
Frauen müssen ihre Weiblichkeit im Geschäftsleben nicht verleugnen, um Durchsetzungswillen und beruflichen Erfolg zu demonstrieren. In ihren Jobs sind sie spitze und auch modisch setzen sie Maßstäbe. Fünf Ladies, deren Stil als vorbildlich gilt: Nicola Leibinger-Kammüller, Susanne Klatten, Yvonne Bauer, Julia Jäkel und Christine Hohmann-Dennhart. Das mag daran liegen, dass sie sich an die Stil-Grundsätze einer Jackie Kennedy halten und meist durch eine klassische Eleganz auffallen. Doch nicht alle Business-Frauen kleiden sich so gut.
Hier ist eine kleine Stil-Kritik.

Nachrichtenticker

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH