Modemanager magazin RSS  - Mode

Alle Artikel und Hintergründe


07.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Virtuelle Anprobe
Zweite Karriere des Körperscanners

Von Mirjam Hecking

Total digital: Wo man sich vermessen lassen kann
Fotos

Die so genannten Nacktscanner starten eine zweite Karriere: Dank der von ihnen gelieferten Daten sollen Kunden künftig einfacher passende Klamotten finden - eine Idee, die Kunden Zeit und Händlern Milliarden ersparen könnte.

Hamburg - "Move, move, move" - wer schon einmal am Flughafen von einem US-Grenzschützer durch einen so genannten Nacktscanner getrieben wurde, hat daran wahrscheinlich nicht die besten Erinnerungen. Ein neuer Trend könnte das angespannte Verhältnis zu den entblößenden Geräten allerdings verbessern. Einige Firmen haben nämlich entdeckt, dass sich die Technologie auch prima zur Vermessung menschlicher Kurven eignet - was den Kleidungskauf erheblich einfacher machen könnte.

Die Idee von Firmen wie Bodymetrics, Styku, Acustom oder Unique Solution ist einfach: Das von den Scannern erstellte 3D-Abbild wird genutzt, um Maß zu nehmen - prinzipiell nicht anders, als es ein Schneider beim Vermessen macht, nur in Sekundenschnelle und ohne Berührung. Dafür muss sich der Kunde allerdings in den nicht unbedingt wirtlichen Scanner bemühen und auf Kommando für ein paar Sekunden still halten.

Der Lohn dafür ist ein Datensatz, der künftig nicht nur viele unnütze Anproben in zu kleinen Kabinen überflüssig machen soll. Anhand der Daten - so die Idee - soll der nun vermessene Kunde nämlich gleich auf eine Liste optimal passender Kleidungsstücke zugreifen können, die ihm zumindest in den Werbefilmen der Bodymetrics-Scanner eine freundliche Verkäuferin in die Kabine reicht.

Körperdaten per Email

Seine Körperdaten - den tatsächlichen 3D-Scan muten nicht alle Anbieter ihren Kunden zu - kann der Kunde sich dann per Email nach Hause schicken lassen oder wie bei einem Konto von zu Hause darauf zugreifen. Und er kann sie auch gleich an seine Freund weiterschicken - damit die ihn zum Geburtstag gleich mit ein passformgenauen Hose bedenken können.

Zumindest die Deutschen tun sich mit den Scannern allerdings noch schwer. Zwar probierten einige Neugierige einen vor einigen Wochen im Düsseldorfer Karstadt aufgestellten Bodymetrics Scanner zu Beginn durchaus aus. Doch die Begeisterung flachte schnell ab.

"Zum Schluss stand er nur noch rum", erzählt eine Verkäuferin. "Mehr gekauft worden ist deshalb jedenfalls nicht."

Doch es gibt auch Lösungen für zu Hause - wie die der Berliner Anbieters upcload, bei der sich Kunden mit Hilfe einer Webcam und einer CD vermessen lassen können. Die CD dient zur Größenorientierung bei der Vermessung, für die sich Nutzer am besten in dunkler enger Kleidung vor eine helle Wand stellen müssen.

Das Ergebnis: Laut upcload bis zu einem halben Zentimeter exakte Maße, die man in seinem Profil speichern und für Einkäufe bei Partnerunternehmen wie Otto oder North Face verwenden kann. Einen Service den laut upcload bereits mehr als 10.000 Menschen genutzt haben - obwohl bislang nur ein knappes Dutzend Händler die Innovation nutzen.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Fashion Week London
Leder, Fransen und bunte Vögel
New York Fashion Show
Safari, Blumen und ein bisschen Marilyn Monroe
New York Fashion Week
Große Hüte, kurze Kleider
Rund acht Millionen Aktien verkauft
Der lange Ausstieg Permiras bei Hugo Boss

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger