Modemanager magazin RSS  - Mode

Alle Artikel und Hintergründe


10.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Wie man Farben kombiniert
Bunt, bunter, Vorsicht

Mode: Wie man bunte Farben stilvoll kombiniert
Fotos
TMN

Rot mit Lila, Grün zu Rot, Blau und Gelb - nicht nur in der Damenmode greifen die Modedesigner derzeit besonders tief in die Farbtöpfe. Wer den Trend mitmachen will, sollte ein paar grundlegende Regeln kennen.

Hamburg - Veilchenlila und Feuerwehrrot sind das Paar der Saison. In ist etwa ein roter Pullover zur lila Hose. Vielen schmerzt das in den Augen. Auch bei Grün und Rot rümpfen manche die Nase. Doch die Designer und Modeexperten finden solche Kombinationen derzeit toll. Für den Alltag müssen sie allerdings ein wenig entschärft werden.

Farbe, Farbe und nochmal Farbe - das ist schon seit mehr als einem Jahr der große Modetrend. In diesem Winter sind die Kombinationen besonders wagemutig. Aber auch bei einfarbigen Stücken kostet es bei manchen Tönen erst einmal Überwindung, sie zu tragen. Senfgelb etwa ist eine Nuance, die es nun nach vielen Jahren wieder in den Handel geschafft hat. "Die Menschen haben zwischenzeitlich verlernt, sie zu kombinieren", sagt Modeberaterin Ines Meyrose aus Hamburg.

Getragen wird sie am besten zu den Tönen Hellblau oder Kobaltblau. Aber nicht im Mustermix, sondern jeweils ein einfarbiges Kleidungsstück zu einem andersfarbigen Kleidungsstück. Wer es dezenter mag, sollte eher Ton-in-Ton mit anderen Gelbnuancen gehen, rät Meyrose. "Senfgelb passt fantastisch zu Gewürzfarben wie Paprika und Curry sowie zu Bordeauxtönen."

Bei der Wahl der Farbe spielt auch die Gesichtsfarbe eine wichtige Rolle. Gelb lasse einen "aschig, fahl, leblos" erscheinen, wenn man schon blass ist, erläutert die Personal Shopperin Sonja Grau aus Ulm. Sie rät daher, nicht ein senfgelbes Oberteil zu tragen, sondern nur eine Hose oder einen Rock in dieser Farbe zu kaufen.

Grün steht fast jedem, Rot ist deutlich schwieriger

Ähnlich geht es mit der Kombination Rot und Lila. Beide Farben harmonisieren grundsätzlich wenig mit Hauttönen und Haarfarben, erläutert Grau. "Wenn, dann sollte man zu Beerentönen wie Bordeaux und Aubergine greifen." Oder man mischt einen auffallenden hellen Ton mit dunkleren Nuancen. Ines Meyrose rät zu einer Kombination einer Strumpfhose in Dunkellila mit einen zinnoberrotem Mini-Strickkleid. "Beides darf kein Muster haben."

Rot und Grün sind ein weiteres Trendpaar des Winters. Vor allem bei Menschen mit blassem oder rötlichem Teint sei ein auffälliges Rot weniger gut in Gesichtsnähe, rät Grau. Grün hingegen stehe fast jedem. Grundsätzlich gute Kombinationsfarben sind Türkis und Kobalt, also ein sehr strahlendes Mittelblau. Beide passen gut zu winterblasser Haut, so Grau.

Damit Farben gut wirken, müssen sie einen entsprechenden Anteil am Gesamtoutfit einnehmen. Der Kunsttheoretiker Johannes Itten (1888-1967) hat unter anderem herausgefunden, dass Violett und Gelb gemeinsam nur ihre volle Wirkung entfalten, wenn Gelb einen Anteil von einem Viertel an der Kombination und Violett einen Anteil von drei Vierteln hat, erläutert Meyrose. Wäre die Mischung halb und halb, würde Violett in den Hintergrund treten. Die dunklere Farbe brauche einen größeren Anteil.

Auch auf andere Kombinationen kann Ittens Prinzip angewendet werden. Orange müsse einen Anteil von einem Drittel haben, Blau zwei Drittel. Rot und Grün hingegen nehmen sich nichts. Beide wirken optimal, wenn sie jeweils eine Hälfte der Fläche einnehmen.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Modekritik
Die Dax-Chefs im Stil-Check
Schöner Wohnen
Wie Mode das Möbeldesign beeinflusst
Männermode im Herbst
Kantig bis sportlich
Finanzinvestor
Permira will Hugo Boss ablegen

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger