Modemanager magazin RSS  - Mode

Alle Artikel und Hintergründe


11.10.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Handschuh-Expertin Roeckl
"Männer - von wegen Modemuffel"

Von Arne Gottschalck

Mode: Handschuhe für den Herren
Fotos
Roeckl

Handschuhe wärmen, klar. Aber ein Geschäft damit machen, im modefaulen Deutschland? Kein Problem, erklärt Annette Roeckl, die genau das gemacht hat. Ein Gespräch über Mode, Männer und Material.

mm: Ein bisschen Klischee muss erlaubt sein: Frauen und Schuhe, klar. Aber Handschuhe? Woher kommts?

Roeckl: Handschuhe sind als stilgebendes Accessoire nicht wegzudenken, denn jedes Outfit bekommt durch den passenden Handschuh eine besondere, persönliche Note.

mm: Und was hat Sie bewegt, das elterliche Geschäft, das nun einmal Handschuhe herstellte, fortzuführen?

Roeckl: Wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht von Anfang an darüber nachgedacht, das Unternehmen in der sechsten Generation zu führen. Aber als ich dann durch meine Ausbildung einen tieferen Einblick in das Unternehmen bekommen habe, war sehr schnell klar, dass ich diese Herausforderung annehmen und das Traditionsunternehmen in die Zukunft führen möchte.

mm: Deutschlands Männer gelten als Modemuffel. Würden Sie das auch unterschreiben?

Roeckl: Nein, unter keinen Umständen. Aus meiner Sicht werden die deutschen Männer immer modebewusster und zunehmend offener für modische Accessoires: egal ob ein schicker Schal, Einstecktuch oder eine modische Krawatte.

mm: Hilft Ihnen der Trend zur "Individualisierung" - jeder möchte ja etwas Eigenes, ganz Individuelles besitzen - und sei es nur ein geprägtes Notizbuch.

Roeckl: Sicherlich nehmen wir den Trend zu individuellen Produkten wahr und antworten auch darauf: Bei uns können Sie neben Sonderanfertigungen auch Maßanfertigungen bekommen.

mm: Welche Rolle spielt der online-Absatz bei Ihnen?

Roeckl: Wir haben seit Ende 2010 unseren eigenen Online-Shop in Deutschland sowie seit diesem Jahr auch in Österreich und verzeichnen in beiden Ländern ein sehr gutes Wachstum. Wir sind mit dieser Entwicklung sehr zufrieden und werden den Bereich zukünftig in weiteren Ländern ausbauen, da er als strategische Ergänzung zu unseren 23 eigenen Filialen und zu unserem Vertriebskanal Wholsale eine sinnvolle Ergänzung darstellt.

mm: Autobauer fertigen Fahrräder, Supermärkte verleihen Geld - ist es denkbar, dass auch Sie in zehn Jahren etwas ganz Fachfremdes machen?

Roeckl: Aus der Kernkompetenz Leder, beziehungsweise Handschuhe kommend, haben wir in den letzten Jahren begonnen, unser Sortiment sinnvoll zu ergänzen und auszubauen. Dieser Weg ist noch nicht komplett abgeschlossen und es wartet sicherlich noch die eine oder andere gute Idee auf ihre Umsetzung. Allerdings etwas komplett Fachfremdes anzugehen, liegt uns eher fern.

mm: Was erzählt ein Handschuh eigentlich über seinen Träger?

Roeckl: Sehr viel! Ein Handschuh und die Art ihn zu tragen, verrät viel über den Stil und den Charakter einer Person. Zum Beispiel unterstützt ein Galahandschuh den eleganten Auftritt einer Dame.

mm: Haben Sie schon einmal einen Handschuh verloren?

Roeckl: Noch nie! Ich muss gestehen, dass ich meine Handschuhe wie einen "Augapfel" hüte.

manager-lounge

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Das Business-Netzwerk










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?