Stilmanager magazin RSS  - Stil

Alle Artikel und Hintergründe


23.02.2009
Twitter GooglePlus Facebook

Stilberatung
"Ich empfehle Hosenträger"

Von Grit Beecken und Lilli Schrauzer

2. Teil: Krawattenknoten - nach Lust und Laune

mm.de: Wo bewegt sich die Krawattenform hin?

Jensen: Es wird wieder breiter. In den vergangenen Jahren haben wir sehr schmale Krawatten gesehen, bis hinunter auf Breiten von vier Zentimetern. Wir produzieren momentan als schmalste Krawatte 6,5 Zentimeter und gehen hoch bis auf 8,5 Zentimeter.

Business-Plan: Designer Jensen setzt in der Krise auf Dunkelblau - und auf seidene Hosenträger
Zur Großansicht
Daniel Josefsohn

Business-Plan: Designer Jensen setzt in der Krise auf Dunkelblau - und auf seidene Hosenträger

mm.de: Mit welchem Knoten werden sie gebunden?

Jensen: Je nach Laune. Toll finde ich den einfachen Knoten, der etwas schief sitzt. Der doppelte Windsor ist bei einer breiten Krawatte ein bisschen zu viel. Das ist so dieser Nachrichtensprecherknoten, den wir vor zwei, drei Jahren gesehen haben, als auf einmal alle den doppelten Windsor-Knoten binden konnten. Der einfache Knoten war damals verschwunden. Ich wechsle den Knoten, je nachdem, worauf ich Lust habe - lege mir die Krawatte um und überlege derweil, welchen Knoten ich binde.

mm.de: Welche Farbe hat die Krawatte momentan?

Jensen: In Seidenwebereien können Sie zwischen drei- bis vierhundert Farben wählen. In dieser Saison habe ich Edelsteinfarben ausgesucht: Smaragdgrün, Magenta - es kann jetzt ein wenig knalliger, brillanter werden. Lila empfehle ich nicht mehr, das drückt die Stimmung. Grün, Gelb und Blau sind auch gut: Leuchtende Farben, die aber zeitlos sind.

mm.de: Wo verläuft die Grenze zur Peinlichkeit?

Jensen: Wenn es eine alte Krawatte ist, die damals schon nicht gut war. Ich finde allerdings, dass Peinlichkeit nur schwer zu erzielen ist. Ein Outfit ist vielleicht nicht gekonnt oder geschmacklos, aber peinlich? Ich weiß nicht.

mm.de: Was sind modische Fauxpas?

Jensen: Schlechte Schuhe. Lieber kann der Anzug schlechter geschnitten sein. Das Schuhwerk sollte stets sehr gut sitzend und elegant sein. Schuhe mit riesigen Sohlen oder Gummisohlen gehen gar nicht. Gürtel sind in Ordnung, aber nur, wenn sie auch elegant sind. Man sollte einen Gürtel auf keinen Fall nur der Zweckmäßigkeit wegen tragen.

In jedem Fall empfehle ich Hosenträger. Gerade in der Zeit, die jetzt kommt. Die sind einfach ein sehr schönes Accessoire: natürlich zum Knöpfen, natürlich aus Seide. Und in besonderen Farben.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Nagelstudio
Der Hand-Werker - Maniküre für Männer
Milliardengeschäft
Wie zwei indische Dynastien Antwerpens Diamantenhandel übernehmen
Respektbalken oder Wildwuchs
Wem welcher Bart steht
Die Wirtschaftsglosse
Euer Reichtum ödet uns an

© manager magazin online 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger