Hardwaremanager magazin RSS  - Hardware

Alle Artikel und Hintergründe


16.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Zwei Karten und ein Telefon
Dual-SIM-Handys für Tarifjongleure

Im Urlaub günstig über Datentarife lokaler Anbieter surfen und trotzdem unter der alten Nummer erreichbar sein: Mit einem Dual-SIM-Handy geht das ohne Probleme. Die Auswahl an Geräten ist allerdings klein, außerdem lauern Kostenfallen und technische Tücken.

Corbis

Hannover - Zwei Rufnummern, aber nur ein Telefon in der Tasche: Wer sonst immer mehrere Mobiltelefone für Arbeit und Privatleben mitführt, kann sich mit Dual-SIM-Handys den Alltag erleichtern. Solche Mobiltelefone haben zwei Slots für SIM-Karten, der Besitzer ist immer unter beiden Nummern zu erreichen. Urlauber können damit im Ausland eine lokale Prepaid-Karte zum Telefonieren und Surfen vor Ort einsetzen. Pfennigfuchser nutzen eine SIM-Karte mit günstigem Datentarif für das Internet und telefonieren trotzdem günstig mit einer zweiten Karte.

Die meisten neueren Geräte auf dem Markt setzen dafür auf die sogenannte Dual-Standby-Technik: Solche Handys haben zwar zwei SIM-Schächte, aber nur ein Funkteil. Während eines Gesprächs ist der Nutzer unter der zweiten Nummer deshalb nicht mehr erreichbar. Um das Problem zu umgehen, richten die Geräte beim Provider automatisch eine Weiterleitung ein. Allerdings werden dafür Gebühren fällig, warnte die Zeitschrift "c't" (Ausgabe 24/2012).

Im Ausland sind auch Dual-SIM-Geräte mit zwei Funkteilen erhältlich, die solche Probleme nicht haben, erklärt "c't"-Redakteur Lutz Labs: "Diese benötigen aber mehr Energie, da beide Funkteile permanent auf Empfang sind." Die Geräte haben also entweder einen größeren Akku und damit mehr Gewicht oder müssen öfter ans Ladekabel.

Jede Karte hat eigenen Klingelton

In der Regel ist eine Karte als Hauptkarte definiert. "Sie wird automatisch genutzt, wenn man telefoniert oder SMS schreibt", sagt Rafaela Möhl vom Telekommunikationsportal "Teltarif". Möchte der Handynutzer für ein Gespräch die andere Karte verwenden, wählt er sie vorher in einem Menü aus.

Manche Handys erlauben sogar das Einstellen verschiedener Klingeltöne für die jeweiligen Karten. So ist stets klar, ob gerade ein privater oder ein beruflicher Anruf eingeht. Der Zugriff aufs Internet hängt davon ab, welchen Zugang man in den Einstellungen des Handys aktiviert. "Mitunter kann aber nur mit einer Karte ein schneller Internetzugang per UMTS genutzt werden", warnt Möhl.

Probleme mit dem Netzzugang gibt es aber auch andersherum: Zwar können Dual-SIM-Handys so eingestellt werden, dass nur eine Karte ins Internet darf. Sinnvoll ist das zum Beispiel, wenn für die andere SIM keine Datenflatrate gebucht ist. Das funktioniert nach Angaben der "c't" aber nicht zuverlässig: Telefoniert man über die zweite Karte, laden manche Telefone E-Mails und Updates währenddessen auch darüber herunter. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt den Datendienst daher am besten beim Provider sperren.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Photokina-Neuheiten
Mehr Klasse statt Masse
Photokina
Garantiert armfreie Selfies
Talking Pieces
Total verrückte Uhren für reiche Technik-Freaks
Video-Flatrates im Test
Wie gut sind Maxdome, Watchever & Co.?

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger