Samstag, 25. Juni 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Scanner, Skype, Siri, Google Glass 10 Technologien, die Hollywood korrekt vorhergesagt hat

Körperscanner? Kennen wir längst aus "Total Recall". Auch Spracherkennung, selbstfahrende Autos und Smartphones hat die Filmindustrie erstaunlich akkurat vorhergesagt: 10 moderne Technologien und ihre Hollywood-Vorbilder.

Ikone des Science-Fiction-Films: Szene aus Stanley Kubricks "2001: A Space Odyssey" von 1968
AP/ Turner Entertainment
Ikone des Science-Fiction-Films: Szene aus Stanley Kubricks "2001: A Space Odyssey" von 1968
Hamburg - "Was man heute als Science-Fiction beginnt", hat der US-amerikanische Autor Norman Mailer einmal gesagt, "wird man vielleicht morgen als Reportage zu Ende schreiben müssen."

Viele Megatrends des 20. und 21. Jahrhunderts finden zuerst als Gedanken von Science-Fiction-Autoren und -Filmemachern ein breites Publikum: Jules Verne schickt Menschen ins Weltall und in die Tiefsee, als solche Reisen noch unmöglich sind; George Orwell diskutiert eindrücklich die Gefahren universeller staatlicher Überwachung; Andrew Niccol warnt in "Gattaca" vor den sozialen Folgen weit verbreiteter Präimplantationsdiagnostik.

Um diese Visionen zum Leben zu erwecken, erfinden Film- und Buchbranche immer wieder neue Technologien. Jules Verne zeigt mit seiner Raketenkanone zwar, dass sie dabei auch relativ weit an der tatsächlichen Technik der Zukunft vorbeischießen können; immer wieder erweisen sich Vorhersagen aus Hollywood aber auch als erstaunlich akkurat. manager magazin online gibt eine Übersicht in 10 Filmausschnitten.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH