Mittwoch, 24. Januar 2018

Sechs-Tage-Programm Nach dem Gänsebraten-Koma: So essen Sie sich fit für den Job

Grand Resort Bad Ragaz

Nie ist der Vorsatz, gesünder zu leben und sich besser zu ernähren so groß wie zu Beginn des neuen Jahres. manager magazin online zeigt Ihnen, wie Sie in sechs Tagen wieder fit für die beruflichen Herausforderungen werden. Starten Sie einen Selbstversuch!

Gerade erst haben wir die Festtage und den Rutsch in das neue Jahr hinter uns gelassen und schon stellen wir fest, dass Gänsebraten und Schaumwein an unserem Körper Spuren hinterlassen haben, die es nun gilt wieder loszuwerden.

Nach Neujahr starten alle wieder richtig durch - und es gibt keine Ausreden mehr: Die richtige Ernährung hilft nicht nur körperlich zu entgiften und ein ausgewogenes Körpergefühl zu bekommen, sondern auch geistig fit zu werden und neuen Schwung für Berufliches und Privates zu holen. Chefkoch Renato Wüst und Ernährungsberaterin Sonja Ricke aus dem Schweizer Wellbeing und Medical Health Resort Grand Resort Bad Ragaz zeigen in einem exklusiv für manager magazin online entwickelten Sechs-Tage-Programm, wie das geht.

Wüst hat mit Ärzten und Ernährungsspezialisten eine gesunde Gourmetküche entwickelt. Zuletzt hat er sein Küchenrepertoire für Business-Gäste um weitere zielbewusste Ernährungskonzepte erweitert - leistungs- und konzentrationsfördernde Gerichte sollen helfen, zielbewusst zu essen und nach dem Essen nicht ins berüchtigte Mittagstief zu fallen, sondern auch die zweite Tageshälfte noch mit Elan anzugehen und nachhaltig fit zu bleiben.

Raus aus dem Gänsebraten-Koma in sechs Tagen

In unserem Sechs-Tage-Programm zeigen Sonja Ricke und Renato Wüst, dass eine nachhaltige Bewusstseinsänderung möglich ist, Ernährungstipps auch einfach umzusetzen sind, gesunde Ernährung Spaß machen kann und der innere Schweinehund überwindbar ist.

Jeder Tag wird unter ein Motto gestellt und verspricht beispielsweise Entgiften oder geistige Vitalisierung, liefert spannende Ernährungstipps und leckere Rezepte, die zu Hause umgesetzt werden können und auf den Büroalltag abgestimmt sind. Starten Sie Ihren Selbstversuch!

1. Tag: Das sichere Aufwachen aus dem Gänsebraten-Koma

2. Tag: Ein ausgewogenes Körpergefühl

3. Tag: Geistige Höchstleistungen

4. Tag: Innere Ruhe

5. Tag: Optimale Leistungsfähigkeit

6. Tag: Lustvoll, maßvoll, sinnvoll

Sie können gleich morgen anfangen - aber falls das nicht in Ihren Terminplan passt, ist auch jeder andere Zeitpunkt möglich. Am Anfang sollte allerdings immer der Fastentag stehen, die anderen Tage danach sind frei kombinierbar - und lassen sich auch immer wieder zwischendurch einschieben, um den Effekt zu vertiefen und den Körper dauerhaft an leichte Gesundheitsküche zu gewöhnen.

Ernährungsberaterin Sonja Ricke bestätigt, wie wichtig die Ernährung für Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit ist. "Wichtig ist eine Abstimmung von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten in Bezug auf die Energiemenge. Eine durchdachte Auswahl von Vitaminen, Mineralstoffen und essentiellen Fettsäuren beeinflusst unseren Körper positiv." Ricke weiß aber auch, dass Ernährungstipps praktikabel sein müssen: "Manager haben oft nicht die Zeit oder Möglichkeit ihrer Ernährung jene Aufmerksamkeit zu widmen, die notwendig wäre. Dabei braucht es gar nicht viel."

Die Vorbereitung und Organisation

Eine gesunde Ernährung braucht eine intelligente Vorbereitung. Setzen Sie für jeden Wochentag im Kalender Platzhalter für Frühstück, Mittagessen und Abendessen - planen Sie auch das "Wo" und "Mit wem". Bei den Essen im Büro und zuhause zusätzlich das, was gegessen werden soll. Das schafft nicht nur Verbindlichkeit, sondern auch Vorfreude.

Es empfiehlt sich, jeweils die doppelte Menge vom Rezept zu kochen und die Menüs in schönen Lunch-Boxen abzufüllen. "Es gibt absolut wasserdichte Lunchboxen aus Glas. Es ist sehr angenehm aus ihnen zu essen und man kann sie in den Tiefkühler und die Mikrowelle geben", rät Sonja Ricke. Die fertig zubereiteten Gerichte können dann entweder anderntags gleich mitgenommen werden oder auch bis zu drei Tage im Kühlschrank für ein schnelles Abendessen parat stehen.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH