Freitag, 20. Oktober 2017

Die Besten der Besten Die 40 besten Bierlokale

Das kühle "Blonde": Im Sommer schmeckt es am besten, vor allem wenn die Umgebung stimmt
Markus Bassler
Das kühle "Blonde": Im Sommer schmeckt es am besten, vor allem wenn die Umgebung stimmt

5. Teil: Hessen

Bad Homburg, GRAF ZEPPELIN
Der "Kronenhof" ist Brau- und Gasthaus plus Reitanlage und Bauernhof. Statt Luftschiffparaden wie zu Kaisers Zeiten gibt's heute Biere aus regionalen Zutaten und Gerichte wie Wurstsalat, Schweinshaxe, Grill-Ente und Frankfurter Schnitzel mit Grüner Soße. Großer Biergarten. www.hofgut-kronenhof.de

Darmstadt, RATSKELLER
Hausbrauerei im historischen Rathaus am Marktplatz. Gehoben gutbürgerlich wird in der "Regenten-Stube" gespeist, uriger im historischen Gewölbekeller. Das Dunkle Export Spezial mundet nicht nur zu Grillhähnchen oder Schweinshaxe mit Kartoffelsalat. Biergarten mit Blick aufs Schloss. www.ratskeller-darmstadt.de

Frankfurt am Main, ZWÖLF APOSTEL
Die "Erste Frankfurter Gasthausbrauerei" bietet Süffiges wie Hell, Dunkel und Bockbier. Vom urigen Gastraum schaut man durch Glas auf die Sudkessel. Gute Steaks, knusprige Haxen oder Cevapcici. Zünftiger Gewölbekeller, nette Terrasse. www.12aposteln-ffm.de

Oberursel, ALT-OBERURSELER BRAUHAUS
Eines der schönsten Wirtshäuser Hessens: Im urgemütlichen Gastraum von 1767 des historischen Palais Pfeiff probieren die Gäste 16 Sorten Bier wie "Orscheler Urtrunk" oder "Sankt Ursula Doppelbock", essen Schmor- und Schweinebraten oder Schnitzel. Im Biergarten sitzt man unter Walnuss- und Kastanienbäumen. www.meinbier.de

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH