Montag, 18. Dezember 2017

Die Besten der Besten Die 40 besten Bierlokale

Das kühle "Blonde": Im Sommer schmeckt es am besten, vor allem wenn die Umgebung stimmt
Markus Bassler
Das kühle "Blonde": Im Sommer schmeckt es am besten, vor allem wenn die Umgebung stimmt

10. Teil: Schleswig-Holstein, Thüringen

Kiel, KIELER BRAUEREI
Das rote süffige Kieler Original, das Pils oder die wechselnden Saisonbiere schmecken prima zum Schnitzel oder zu den panierten Fischwürfeln namens Kibbeling. Uriger Gastraum im Gewölbe. www.kieler-brauerei.de

Lübeck, BRAUBERGER
800 Jahre hat das Gewölbe auf dem Buckel, aus dem Mittelalter stammen auch einige Braurezepte (Zwickel). Deftiges kommt auf die Tische der zünftigen Gasträume: Steak, Rinderoulade, Bauernfrühstück. Bei schönem Wetter sitzt man draußen. www.brauberger.de

Jena, PAPIERMÜHLE
In der "Papiermühle" wird das vielleicht beste Bier Thüringens gebraut - ob "Burschenpils" oder das fast schwarze "Jenaer Schellenbier". Die ambitionierte Küche serviert Tomatenessenz, Steaks von regionalen Duroc-Schweinen oder Rinderrouladen. Schöner Biergarten. www.papiermuehle-jena.de

Lesen Sie auch:

Gebraut: Das 39-Euro-Luxusbier des Rudolf Scharping

Grafik: Wo Bier am günstigsten ist - und wo am teuersten

Sehnsucht Deutschland: Deutsche Gerichteküche - So schmeckt Thüringen

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH