Freitag, 27. März 2015

Scharfe Schnitte, sanfter Druck Küchengeräte im Sternekoch-Test

6. Teil: Auf Zehen spitze: "Garlic Rocker" von Joseph Joseph

Auch die Wippe zum Zerkleinern von Knoblauch kam gut an. "Gefällt mir besser als eine herkömmliche Knoblauchpresse", urteilte Stefan Hartmann.
Joseph Joseph
Auch die Wippe zum Zerkleinern von Knoblauch kam gut an. "Gefällt mir besser als eine herkömmliche Knoblauchpresse", urteilte Stefan Hartmann.
Knoblauchpressen gehören zu den Geräten, die jeder Hobbykoch der Schublade hat, die in der gehobenen Küche eher verpönt sind. "Roher Knoblauch wird bei uns praktisch kaum verarbeitet, wenn doch, zerdrücken wir ihn mit der dicken Seite des Messers. Alter Trick!", erklärt der Koch und zermalmt mit dem umgedrehten Messer sekundenschnell eine Zehe.

Der "Garlic Rocker" gefällt ihm trotzdem. "Es geht schnell, man kommt leicht an den Knoblauch ran, und außerdem lässt sich es sich problemlos reinigen. Finde ich besser als eine Presse", sagt er. Ein weiteres Plus: Auch ungeschälte Zehen lassen sich mit dem Gerät mühelos zerkleinern. (Preis: ca. 12 Euro)

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH