Freitag, 28. August 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Die besten Spezialitäten Der große Champagner-Test

4. Teil: Blanc de Blancs: Prickelndes aus weißem Chardonnay

Um keinen weiteren Blindtest mit den klassischen Brut-Cuvées durchzuführen, wurden sieben Kategorien festgelegt und alle uns bekannten Generalimporteure und bei kleineren Marken der größte Importeur angefragt. Die zur Blinddegustation eingereichten Weine mussten in Deutschland erhältlich sein. Alle Flaschen wurden unter gleichen Bedingungen gelagert und gekühlt und einheitlich mit 10° ausgeschenkt. Die Flaschen waren komplett anonymisiert und verhüllt und nur durch einen nach dem Zufall zugeteilten Zahlencode identifizierbar.

Beurteilt wurde nach dem Bewertungssystem für Schaumweine, entwickelt von der Union des Oenologes, Dieses benotet Klarheit, Aussehen, Perlage; in der Nase Intensität, Reintönigkeit und Qualität; im Gaumen Intensität, Reintönigkeit, Qualität und Nachhaltigkeit und insgesamt die Harmonie. Die genannten Bezugsquellen führen entweder das Produkt oder nennen eine Bezugsquelle. Die Preise sind von den Herstellern oder Importeuren empfohlene Endverbraucherpreise.

Erwartungsgemäß die größte Gruppe bilden die "Blancs de blancs", Weine ausschließlich aus den weißen Chardonnay-Trauben. Hier gab es durchwegs erfreuliche Ergebnisse. Die ersten drei Plätze, erreichten die Weine von Pierre Gimmonet&Fils, den Genossenschaften Nicholas Feuilatte und St. Gall, Duval-Leroy und Taittinger. Auch die folgenden lagen nur unwesentlich auseinander. Hier geht es zu den Blancs de blancs im mmo-Champagnertest.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH