Sonntag, 29. März 2015

Gourmetrestaurants Gault Millau kürt die besten Köche Deutschlands

Er hat Zucchiniblüten mit Blutwurstmousse gefüllt. Christian Jürgens, Koch vom Tegernsee und für den Restaurantführer Gault Millau Deutschlands "Koch des Jahres". Die besten Köche Deutschlands im Überblick.

"Koch des Jahres 2012": Christian Jürgens
München - Der neue "Koch des Jahres" kommt vom Tegernsee. Kritiker des Restaurantführers Gault Millau kürten Christian Jürgens vom Gourmetrestaurant "Überfahrt" im oberbayerischen Rottach-Egern zu Deutschlands bestem Küchenchef. Der 44-Jährige, der auch zwei Michelin-Sterne erkocht hat, verbinde "Weltoffenheit vorbildlich mit Heimischem", hieß es in der Begründung.

Für seine Gerichte gab es auch in diesem Jahr wieder 19 von 20 möglichen Punkten - genau so viele wie für Claus-Peter Lumpp vom Restaurant "Bareiss" in Baiersbronn im Schwarzwald, der in diesem Jahr erstmals in die Topgruppe aufstieg und 19 Punkte erhielt. Für den Titel "Koch des Jahres" sind aber nicht nur die Punkte, sondern auch andere Faktoren entscheidend.

Eine höhere Bewertung als Jürgens und Lumpp bekamen in dem nach dem französischen Schulnotensystem urteilenden Guide nur vier deutsche Köche, die ihre 19,5 Punkte aus dem Vorjahr verteidigten:

Harald Wohlfahrt von der "Schwarzwaldstube" in Tonbach, Joachim Wissler vom "Vendôme" in Bergisch Gladbach, Klaus Erfort vom "GästeHaus" in Saarbrücken und Helmut Thieltges vom "Waldhotel Sonnora" in der Eifel. Die Höchstmarke 20 Punkte wurde in Deutschland noch nie vergeben.

Insgesamt bewertet der Gault Millau in seiner neuen Ausgabe 1040 Restaurants. Die 26 Tester, die stets anonym auftreten und dieses Jahr nach Angaben des Verlages 276.700 Euro an Spesen ausgaben, verleihen darin 858 Gastbetrieben die begehrten Kochmützen. Die Köche müssen dafür mindestens 13 von 20 Punkten erreichen, was nach Verlagsangaben einem Michelin-Stern nahe kommt.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH