Dienstag, 24. Mai 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Sternekoch Albert Adria geht nach London "Das ist wie das neue Star Wars"

"50 days by Albert Adria": Der neue Gourmet-Hotspot in London
Fotos
DPA

Die Gourmetszene hat einen neuen Hotspot: Sternekoch und weltbester Patissier Albert Adrià, Bruder des legendären Molekularküche-Erfinders Ferran Adrià, übernimmt für 50 Tage das Restaurant des Café Royal Hotels in London.

Albert Adrià ist in der kulinarischen Welt eine bekannte Größe: 23 Jahre lang arbeitete er in der Küche des legendären El Bulli in Spanien. Das Drei-Sterne-Restaurant führte bis zu seiner Schließung im Jahre 2011 fünf Mal die Liste der "World's 50 best Restaurants" an; federführend war Albert Adriàs BruderFerran Adrià, der als Erfinder der Molekularküche gilt. Seit 2014 ist das El Bulli als kulinarisches Kreativzentrum wieder in Betrieb.

Die Adrià-Brüder betreiben etliche Restaurants in Barcelona, darunter auch die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Tapas-Bar Tickets, in der Albert Adrià molekular inspirierte Preziosen wie Mini-Airbags mit Manchego-Käseschaum oder Basilikumluftwaffeln und eine Weltreise mit 14 Austern-Varianten kredenzt. Seit 2015 ist auch dieses Adrià-Unternehmen auf der Liste der weltbesten 50 Restaurants zu finden - als Neuzugang auf Platz 42, für die großartigen Tapas. Albert Adrià wurde außerdem zum besten Patissier der Welt gekürt.

Nun also das erste Projekt außerhalb Spaniens: Albert Adrià übernimmt für 50 Tage das Restaurant im Londoner Café Royal Hotel, folgerichtig unter dem Titel "50 days by Albert Adrià". Es wird vom 12. Februar bis zum 9. April montags bis samstag öffnen. Der Abend beginnt in der Bar des Hotels mit einem Cocktail und einem "signature snack", dann geht es zum Rest des Menüs in das Domino Restaurant des Hauses. Vor Adrià waren bereits die spanischen Starköche Paco Roncero und Aurelio Morales sowie die Costardi-Brüder aus Italien Residenz-Küchenchefs im Café Royal.

Newsletter von Maren Hoffmann
Laut Bloomberg.com sind bereits die meisten Tickets für Adriàs Gastspiel in London ausverkauft - bei Preisen von 150 britischen Pfund plus den Kosten für Getränke und Trinkgelder. Auch die berühmte explodierende Olive (ein in Gel gefasstes Olivenöl) könnte Teil des Menüs sein. Adrià selbst vergleicht sein neues Unterfangen mit einem Leinwandepos: "Das ist wie das neue Star Wars. Leute, die den Film anschauen gehen, haben verschiedene Erwartungen. Die, die die alten Filme gesehen haben, sind wie die Leute, die schon im El Bulli waren. Und dann gibt es auch die Generation von neuen Leuten, die nur den jüngsten Film kennen."

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH