Mittwoch, 19. Dezember 2018

"MS Catwalk" Partyschiff im Porsche-Design

Zwei junge Regensburger Eventmanager waren es leid, für die Ausflüge ihrer Kunden jedes Mal mühsam alte Ausflugsdampfer auf schick zu trimmen - und gewannen eine namhafte Designschmiede für einen aufwendigen Umbau. Jetzt fährt das alte Ausflugsschiff "Renate II" als "MS Catwalk" über die Donau. Im Porsche-Design.

Hamburg - Michael Gössl staunt noch immer, wie einfach das Geschäftsleben manchmal sein kann. Mit seinem Geschäftspartner Johannes Büchner organisiert der Regensburger Eventmanager seit zehn Jahren Partys und Happenings auf Schiffen. Eigentlich, fanden die Inhaber von FriendShip Events, passte der eher rustikale Charme klassischer Ausflugsdampfer aber nicht zu der schicken Kundschaft, die sie im Visier hatten. Also schrieben sie einfach mal eine Mail an Porsche Design, ob man sich dieses Problems nicht gemeinsam annehmen wolle. Vier Tage später war man im Geschäft.

Der alten "Renate II", Baujahr 1994, sieht man ihre ehrbare Vergangenheit als Donaudampfschifffahrtsausflugsgefährt zwar immer noch an, aber an trutschige Kaffeefahrten erinnert an Bord nichts mehr, seitdem die Gestalter mit dem für 450 Personen zugelassenen Schiff fertig sind. "Ein schwimmendes P1" sollte der Kahn werden, erzählt Michael Gössl. Ob das Boot in der gleichen Liga spielt wie die berühmte Münchener Nobeldisko, darüber kann man geteilter Auffassung sein - aber mit seinen weißen Ledermöbeln, dunklen Hölzern und fünfzig Champagnerkühlern an Bord hat die 47 Meter lange "Catwalk" schon eine gewisse Klasse.

"Wir hätten nicht gedacht, dass wir die Finanzierung bei der Bank durchkriegen", sagt Gössl, "wir hatten das Gespräch am 15. Januar 2009, mitten in der Finanzkrise." Einen "mittleren siebenstelligen Betrag" haben Schiff und Umbau gekostet. 10.000 Arbeitsstunden stecken laut Gössls Aussage darin; das Schiff hat weiße Lounges, eine LED-Lichtdecke, mehr als 50 laufende Meter Bartresen und ein Sound- und Videosystem von Bang&Olufsen.

Am Freitag soll die "Catwalk" auf ihre erste Fahrt als Eventschiff gehen - im Auftrag von Porsche für die Vorstellung des neuen Cayenne. Bis Silvester, so Gössl, sei das Schiff komplett ausgebucht. Und der Eventmanager hat schon neue Visionen: Mit dem Jachtdesigner Richard Hein und Porsche Design wollen er und Büchner im Herbst den Prototypen eines neuen Eventschiffs bauen lassen - einen schwimmenden, auch hochseetauglichen Club unter dem Motto "dining, drinking, dancing", 60 Meter lang, 10 Meter breit und deutlich eleganter geformt als herkömmliche Ausflugsschiffe. Schließlich, findet Rössl, könne, was in Regensburg so gut funktioniere, auch für Paris, London, New York und Singapur nicht verkehrt sein.

© manager magazin 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH