Sonntag, 21. Oktober 2018

mm.de zum Jahresstart: So managen Sie Ihr Leben, Teil IX Ein Gesundheits-Check-Up in zehn Fragen

4. Teil: Welches Nahrungsergänzungsmittel hilft mir wirklich?

Morgens im Dunkeln zur Arbeit, abends im Dunkeln heim: Da hat man zu wenig Vitamin D
Über 90 Prozent der Menschen in Deutschland leiden an einem Mangel dieses Vitamins. Um seinen Bedarf über die Ernährung zu decken, müsste man schon 10 Liter Milch am Tag trinken. Oder jeden Tag einen ganzen Seefisch essen. Oder aber für 10 Minuten ungeschützt in die Sonne gehen. Täglich. Welche Sonne? werden Sie sich an den meisten Tagen des Jahres fragen. Das Vitamin hat in den letzten Jahren für viel Furore gesorgt, weil es nicht nur unsere Knochen stärken, sondern auch vor Herzinfarkt und Krebs schützen soll. Sie werden es inzwischen erraten haben: es geht um Vitamin D. 1000 Einheiten dieses Vitamins sollte jeder Mensch täglich zu sich nehmen. Mindestens. Und das geht realistischerweise nur über Nahrungsergänzung.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH