Automanager magazin RSS  - Auto

Alle Artikel und Hintergründe


02.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Continental GT Speed
Bentley baut schnellstes Cabrio der Welt

Zügig unterwegs: Der Bentley Continental GT Speed schafft 325 km/h
TMN

Zügig unterwegs: Der Bentley Continental GT Speed schafft 325 km/h

Sechs Liter Hubraum, 624 PS, 325 km/h - Die VW-Tochter Bentley behauptet, das schnellste Cabrio der Welt herzustellen. Der Bentley Continental GT Speed soll auf der Detroit-Motorshow offiziell vorgestellt werden.

Crewe - Das schnellste Cabrio der Welt baut nach eigenen Angaben derzeit die britische VW-Tochter Bentley. Enthüllt werden soll die offene Version des im August 2012 vorgestellten Coupés Continental GT Speed Mitte des Monats auf der Motorshow in Detroit (19. bis 27. Januar), teilte der Hersteller mit.

Den luftigen Viersitzer treibt ein Zwölfzylinder mit sechs Litern Hubraum und 460 kW/624 PS, der eine in diesem Segment unerreichte Spitzengeschwindigkeit von 325 km/h ermöglicht. Rasant ist auch der Sprint: Mit maximal 800 Newtonmetern beschleunigt der W12-Motor den rund 2,5 Tonnen schweren Luxusliner in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Entsprechend hoch ist jedoch der Verbrauch des gegenüber dem Coupé sportlicher abgestimmten, etwas aggressiver gezeichneten und serienmäßig mit Allradantrieb ausgerüsteten Cabrios. Er liegt auf dem Prüfstand bei 14,9 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 347 g/km entspricht.

Der Verkauf des Continental GT Speed Cabrio soll im Sommer beginnen. Preise nannte Bentley noch nicht. Bereits das Coupé kostet allerdings schon mindestens 204 561 Euro.

mahi/dpa

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Tesla-Chef
Die sieben wolkigen Versprechen des Elon Musk
Original oder Fälschung?
Tricksereien beim Oldtimer-Kauf
Einstige Elektroauto-Hoffnung
Der langsame Tod des Opel Ampera
mm-Grafik
Wann Tanken wenig kostet

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger