Automanager magazin RSS  - Auto

Alle Artikel und Hintergründe


30.11.2012
Twitter GooglePlus Facebook

L. A. Motor Show
Mit Vollgas voraus

L. A. Motorshow: Automobile Fahrfreuden
Fotos
TMN

Porsche fährt mit dem neuen Cayman-Coupé vor, Mercedes zeigt einen Flügeltürer aus der AMG SLS Black Series und Lamborghini präsentiert seinen Aventador als Roadster. In Los Angeles geben sich dieser Tage die Automobilkonzerne ihr Stelldichein. Über 40 Premieren werden gefeiert.

Los Angeles - Die kalifornische Großstadt Los Angeles gilt nicht gerade als Pflaster kleiner, sparsamer Autos. Hier zeigt man lieber, was an Gewicht auf die Staße kommen kann. So ist die Automesse L. A. Motor Show (30. November bis 2. Dezember) vor allem auch eins: ein Treffen der Luxuslimousinen und Sportwagen. Über 40 Autopremieren sind zum Jahresende angekündigt - darunter auch von Porsche, BMW und Mercedes.

Gestreckter Radstand, weniger Gewicht und ein gezügelter Verbrauch: Diese Merkmale zeichnen beispielsweise den neuen Porsche Cayman aus. Die dritte Generation des Mittelmotor-Coupés soll mindestens 51.385 Euro kosten und Anfang März in den Handel kommen, wie der Hersteller mitteilt.

Dafür gibt es einen Zweisitzer, der durch den gestreckten Radstand innen mehr Platz bietet und - je nach Ausstattung - trotzdem bis zu 30 Kilogramm leichter wird. Weil zudem Motoren und Getriebe überarbeitet und Spartechniken eingesetzt werden, geht der Verbrauch laut Porsche trotz gestiegener Leistung um 15 Prozent zurück. Zu den Spartechniken zählen eine Start-Stopp-Automatik, ein Bremssystem, das Energie zurückgewinnt und eine sogenannte Segelfunktion: Geht der Fahrer vom Gas, schaltet das Getriebe in den Leerlauf.

Das Basismodell fährt mit einem jetzt nur noch 2,7 Liter großen Sechszylinder. Der Boxermotor leistet 202 kW/275 PS und wird mit Schalt- oder automatischem Doppelkupplungsgetriebe ausgeliefert. Die 100 Stundenkilometer erreicht der Cayman mit dieser Motorisierung schnellstens nach 5,4 Sekunden, und die Maximalgeschwindigkeit beträgt 266 Stundenkilometer. Den Verbrauch gibt Porsche mit 7,7 Liter an, was einem CO2-Ausstoß von 180 g/km entspricht.

Für knapp 13.000 Euro Aufpreis gibt es außerdem den Cayman S, in dem der Sechszylinder auf 3,4 Liter Hubraum und 239 kW/325 PS kommt. Er erreicht die 100 Stundenkilometermarke in der günstigsten Getriebekombination binnen 4,7 Sekunden, fährt bis zu 283 Stundenkilometer schnell und verbraucht im Mittel bestenfalls acht Liter (CO2-Ausstoß: 188 g/km).

i3 als Coupé

BMW schaut auf der Messe ebenfalls in die Zukunft. Der Münchener Konzern zeigt das Elektroauto BMW i3 im finalen Design - als Studie. Der Verkaufsstart ist erst in rund einem Jahr geplant. In Los Angeles ist das sparsame Auto i3 jedoch als Coupé zu sehen, das es vorerst gar nicht geben wird. Das Design von Karosserie und Innenraum werde genau so in Serie gehen, kündigte ein Sprecher zur Enthüllung an.

Die gläsernen Türen der ersten Studie sind damit Vergangenheit. Erhalten geblieben sind jedoch die Karbonkarosserie auf einem Aluminium-Rahmen, dem hohen Aufbau und den nach hinten markant auslaufenden Seitenfenstern. Die gläserne Heckscheibe mit den integrierten Leuchten erinnert an die Oberfläche eines Smartphones. Innen gibt es BMW zufolge viele Materialien aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen und großflächige Bildschirme. Im Fond will BMW zwei Einzelsitze montieren, vorne feiert dagegen die durchgehende Sitzbank ein Comeback.

Auch die Antriebstechnik der Studie ist schon auf dem finalen Stand: Sie fährt mit einem 125 kW/170 PS und 250 Newtonmeter starken Elektromotor, der aus einem Lithium-Ionen-Akku im Wagenboden gespeist wird. Zu den Fahrleistungen und der Reichweite macht BMW allerdings noch keine Angaben, auch der Preis des i3 ist noch ein Geheimnis.

Zum ersten Mal präsentiert die Mercedes-Tochter AMG in Los Angeles den SLS Black Series. Der Super-SLS kommt auf eine maximale Drehzahl von 8000 U/min, zudem stehen 464 kW/631 PS zur Verfügung. Der geschlossene Zweisitzer mit Flügeltüren sprintet in 3,6 Sekunden auf 100 Stundenkilometer, avisiert als Spitzenleistung sind 315 Stundenkilometer.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Teststrecken für Autos
Quälen bis zur Serienreife
Testfahrt im Porsche 918 Spyder
Explosion der Sinne
Angriff auf Verkehrsminister
CDU will Mautpläne der CSU stoppen
Alternative Geldanlage
Einen Whisky bitte - macht 470.000 Euro

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger