Montag, 26. September 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Wo Architekt und Designer Matteo Thun einkauft "Ich liebe leere Räume"

Matteo Thun: Herr der schönen Dinge
Fotos
Nacho Alegre

Er hat Hotels entworfen, schwört auf das Motto "Eco statt Ego" und propagiert das Nicht-Design. Der 63-Jährige über Luxus, den er sich gern leistet.

Mailand ist eine kreative, aber anstrengende Stadt. Deshalb verbringe ich zwischen Mai und September fast jedes Wochenende in unserem alten Bauernhaus auf Capri. Das Beste an dem Anwesen ist der Garten mit seinen Oliven- und Zitronenbäumen. Zum Frühstück hatte ich heute selbst gemachte Zitronenmarmelade. Frische Lebensmittel aus eigener Ernte sind für mich Luxus. Die Mitarbeiter unseres Büros in Schanghai können sich Obst und Gemüse auf dem Dachgarten selbst pflücken.

An meinem Hauptwohnsitz Mailand muss ich darauf leider verzichten. Dort gehe ich gerne in die - mittlerweile leider berühmte - Latteria di San Marco. Das Lokal hat nur acht Tische, und serviert wird, was der Garten des Besitzerpaars hergibt. Mein Lieblingsgericht ist Crudaiola da Maria, ein Brei aus Gemüse und Hirse, der mit Olivenöl angemacht ist. Arturo, der Koch, verrät mir leider das Rezept nicht.

Gefunden in
Splendid
November 2015

Das Magazin Splendid erscheint als Beilage des manager magazins.

Digitale Ausgabe
Gedruckte Ausgabe
manager magazin testen + Geschenk
Abo
Von Kind an habe ich in alten Gemäuern gelebt. Bei unseren Neubauprojekten versuche ich, auf Stahlbeton zu verzichten und stattdessen Holz zu verwenden. Auf Reisen wohne ich möglichst in alten Hotels. Wenn ich unser Office in Schanghai besuche, steige ich im Fairmont Peace ab. Das Gebäude stammt von 1933 und ist als eines von wenigen Häusern am Bund noch aus Ziegeln gemauert. Das mag ich sehr.

Sehr zum Ärger meiner Söhne habe ich mein Auto verkauft und fahre in Mailand fast nur noch Rad. So komme ich überall durch. Weil Diebstahl hier weit verbreitet ist, benutze ich ein Klapprad von Brompton. Das kann ich leicht mit ins Büro oder in die Wohnung nehmen.

Adressen
  • Copyright: Brompton, Belgian Shoes, Klafs
    Brompton, Belgian Shoes, Klafs
    Ausgehen
  • La Latteria di San Marco, Via San Marco, 24, Mailand, Telefon: +39 02 6597653
  • Hotel
  • Fairmont Peace, 20 Nanjing Road East, Schanghai, www.fairmont.de
  • Kleidung
  • Belgian Shoes (u.), 110 East 55th Street, New York, www.belgianshoes.com, www.prada.com
  • Fahrrad
  • www.brompton.de
  • Sauna
Matteo Thun Design-Sauna von Klafs, www.klafs.com
Ich lege Wert darauf, in leeren Räumen zu leben und zu arbeiten. Es gibt nur eine Sache, von der ich zu viel besitze: Schuhe. Winters wie sommers trage ich Belgian Shoes mit Kalbsledersohle. Das fühlt sich an, als ob man barfuß unterwegs wäre. Ich kaufe sie in New York. Jeder Fuß wird vermessen, der Schuh dann handgenäht. Ich habe sie in fast allen Farben. Auch bei Anzügen suche ich nicht lange. Prada entspricht genau meiner Figur, die Qualität ist hervorragend, das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenso.

Wellness ist für mich ein Muss. Ich mache jeden Morgen Kopfstand und Kerze, außerdem gehe ich gerne ins Schwitzbad. Wenn ich zu Hause umbaue, ersetze ich meine kleine Sauna durch die von Klafs, die ich gerade entworfen habe. Schwitzen entgiftet und schenkt einen tiefen und gesunden Schlaf. Wenn das kein Luxus ist.


Alle relevanten News des Tages gratis auf Ihr Smartphone. Sichern Sie sich jetzt die kostenlose App von manager-magazin.de. Für Apple-Geräte hier und für Android-Geräte hier.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH