Freitag, 30. September 2016

Alle Artikel und Hintergründe

mm.de zum Jahresstart: So managen Sie Ihr Leben Mit diesen zehn Fragen schaffen Sie Platz im Kalender

Jetzt ist die Zeit, Ihr Leben zu ordnen! Wo stehen Sie, was sollten Sie tun? In der ersten Folge unserer Serie "So managen Sie Ihr Leben" hilft Ihnen der Zeitmanagement-Experte Lothar Seiwert, Zeitfresser zu eliminieren und die richtigen Prioritäten zu finden. Los geht's!

Entspanntes Leben: Wer die Hoheit über seine Zeit behält, hat mehr Stunden für sich selbst
Materielle Güter mögen ungleich verteilt sein. Aber für jeden Menschen, egal in welcher Position, hat der Tag 24 Stunden. Zeit ist das kostbarste Gut, mit dem wir wirtschaften können - und wenn es darum geht, jetzt zum Jahresanfang seine guten Vorsätze zu sortieren und das Leben neu und erfreulich zu ordnen, ist ein gutes Zeitmanagement der Schlüssel.

Lothar Seiwert
  • Copyright:
    Prof. Dr. Lothar Seiwert, CSP (Certified Speaking Professional) und CSP Global, ist seit mehr als 30 Jahren Experte für Zeit- und Lebensmanagement. Etliche seiner Bücher ("Simplify your Life", "Simplify your Time", "Die Bären-Strategie", "Ausgetickt", "Die Tiger-Strategie") sind Bestseller. In Seminaren und Vorträgen inspiriert Seiwert seine Zuhörer, sich auf das Wesentliche zu fokussieren. Die German Speakers Association (GSA) ehrte ihn mit der Aufnahme in die "Hall of Fame" der besten Vortragsredner und wählte ihn 2015 zu ihrem Ehrenpräsidenten. www.Lothar-Seiwert.de
Denn egal, ob Sie mehr Zeit für sich selbst, für Ihre Familie oder für Aktivitäten brauchen, die bisher zu kurz gekommen sind - Sie müssen Ihre Zeitfresser finden und eliminieren, um wieder mehr Freiräume zu schaffen.

Sie müssen Ihre Prioritäten kennen und sich von der Illusion des Multitasking verabschieden. Hier sind als erster Teil unserer zehnteiligen Serie "So managen Sie Ihr Leben" zehn Fragen, die Ihnen dabei helfen - als Denkanstöße und erste Schritte auf dem Weg zu einem gelungenen Zeitmanagement.

Erfülltes Leben: Zeitmanagement heißt nicht nur, Termine klug zu verwalten, sondern vor allem, die richtigen Prioritäten zu setzen
Viele setzen Zeitmanagement gleich mit genauer Kalenderführung, mit Terminen, mit Buchhaltung. Damit kanalisiert man aber nur die Anforderungen von außen. Jeder denkt, sein Anliegen sei das dringlichste auf dem Planeten. Deshalb ist es so wichtig, Zeit einzuplanen, in der wir uns nicht ablenken lassen. Machen wir das nicht, werden wir gnadenlos von anderen verplant.

Buchtipp
Lothar Seiwert
Die Tiger-Strategie
Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient - Die Kraft steckt in dir!

Ariston, Februar 2016, 160 Seiten, gebunden, 16,99 Euro

Jetzt kaufen
Ein kleines Beispiel: In einem meiner Seminare erzählte mir eine Dame, dass sie sich inzwischen zweimal in der Woche Zeit für sich und ihren Partner nehme, um "verliebt" zu sein. Das ist ein guter Anfang.

Wir sollten also mehr an uns denken und müssen lernen, einen gesunden Egoismus zu entwickeln und den Altruismus in uns zurückzuhalten, um langfristig eine Balance zwischen beidem zu finden. Die meisten Deutschen haben das Problem, nicht Nein sagen zu können. Gerade bei Frauen beobachte ich das häufig: Sie opfern sich auf, für ihren Partner, ihre Kinder, ihre Arbeit. Umso wichtiger ist ein gesunder Egoismus, bei dem man lernt, Zeit für sich zu reservieren. Sonst fragt man sich nach einigen Jahren vielleicht: Wofür habe ich das alles gemacht?

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH