11.08.2014
Twitter GooglePlus Facebook

Social Media
Dax-Chefs hinken bei Twitter hinterher

Von Marvin Oppong

Gruppengezwitscher: Dax-Unternehmen teilen sich fleißig über Twitter mit - ihre Chefs halten sich dagegen vornehm zurück
Getty Images

Gruppengezwitscher: Dax-Unternehmen teilen sich fleißig über Twitter mit - ihre Chefs halten sich dagegen vornehm zurück

Dax-Konzerne nutzen Twitter intensiv. Doch mit persönlichen Tweets halten sich die Chefs der Dax-Konzerne zurück - im Gegensatz zu ihren US-Kollegen. Ein Überblick.

Hamburg - Für Chefs von US-Konzernen gehört Twitter zum Alltag. Google-Chef Eric Schmidt, der 844.000 Follower bei Twitter hat, postete zuletzt ein Video, das Hillary Clinton bei den "Talks at Google" zeigt. Zuvor hatte Schmid über Twitter verbreitet, dass das neue Betriebssystem Android One zuerst in Indien gelauncht wird.

Die Vorstandsvorsitzenden der Dax-Konzerne sind wesentlich zurückhaltender, was Twitter betrifft. Die Manager überlassen die Twitter-Kommunikation lieber den PR-Stäben ihrer Unternehmen. Nur ein einziger Dax-Chef hat einen eigenen Twitter-Account: SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott. Der Dax-Chef, der in den USA studierte, ist erst seit weniger als einem Jahr bei Twitter aktiv, erreicht mit seinem Account aber bereits rund 9000 Follower.

Sein früherer Co-CEO Jim Hagemann Snabe, der im Mai 2014 in den Aufsichtsrat von SAP wechselte, ist seit Februar 2012 registriert und hat 5.408 Follower. Das Twitter-Tool "Followerwonk" verzeichnet für McDermott eine "Social Authority" von 57, Snabe kommt auf den Wert 24.

Die Tweets des Dax-Chefs sind nicht auf Unternehmensnachrichten beschränkt: McDermott nutzte zum Beispiel seinen Twitter-Account, um ein Foto der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu posten, verbunden mit lobenden Worten für die Manschaft. McDermotts jüngster Tweet lautete "There are better places to waste time than the office", verlinkt mit einem Text auf der SAP-Homepage zum Thema "5 Questions to Avoid Wasted Time". Hagemann Snabe retweetete zuletzt einen Tweet des Hochschulforums, das ihn selbst beim Festakt des @stifterverbands zur Rolle der Technologieunternehmen in der #digitalisierung" zeigt.

Accounts, um das Profil zu sichern

Auch der Ende Mai 2014 ausgeschiedene Linde-Chef Wolfgang Reitzle ist als einer der wenigen deutschen Unternehmenslenker bei Twitter vertreten, pflegt aber eine eher langweilige Präsenz: Er ist seit Oktober 2010 bei Twitter, mit einem Account ohne Tweets, der nur der Linde-Gruppe folgt.

"Der Account 'WolfgangReitzle' wurde durch uns erstellt, allerdings nicht aktiv verwendet." erklärt ein Linde-Sprecher. "Er diente nur der Sicherung des Profils". Kein Mitglied des Linde-Vorstands nutze Twitter aktiv für die Kommunikation. Jedoch: "Als Unternehmen nutzt Linde Twitter zur Information seiner Stakeholder und zur Kommunikation mit diesen", so der Linde-Sprecher. "Wir verfügen über acht Accounts - unterteilt nach Konzern, Unternehmensbereichen und Regionen".

PR-Strategen der Dax-Konzerne nutzen Twitter konsequent

Immerhin: Die PR-Abteilungen der Dax-Konzerne haben die Bedeutung von Twitter für die externe Kommunikation erkannt - und setzen Tweets im Namen des Unternehmens ab. Seit September 2009 setzte allein SAP insgesamt rund 10.300 Tweets ab. Auf Twitter können die Dax-Unternehmen zu niedrigen Kosten auf Unternehmensinformationen, Geschäftsberichte und Pressemitteilungen hinweisen, sich "trendy" und offen zeigen und in direkten Kontakt mit Kunden treten.

Aktuell kommt Adidas auf 1,32 Millionen Follower, die BMW Group auf 264.000, SAP auf 124.000, Siemens auf 47.100, die Telekom hat 45.600 Follower, Merck 41.900, die Deutsche Bank 28.700, BASF versammelt 23.800 Nutzer und Daimlers Hauptaccount folgen 12.200 Twitterer.

Zu den Unternehmen mit den meisten Followern auf Twitter zählen neben Adidas und BMW auch die Deutsche Telekom, die Deutsche Bank und Daimler. Die Zählung ist jedoch schwierig; zum Teil haben Unternehmen mehrere Twitter-Accounts, wie zum Beispiel der Autobauer BMW, den man sowohl unter dem Twitter-Account "BMW Deutschland" als auch "BMW Group" findet. Oder die Telekom mit dem Account "Deutsche Telekom" und ihrem Twitter-Angebot "Telekom hilft".

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



SAP-Chef Bill McDermott: Der einzige Dax-Chef, der persönlich bei Twitter aktiv ist
DPA

SAP-Chef Bill McDermott: Der einzige Dax-Chef, der persönlich bei Twitter aktiv ist










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?