Freitag, 16. November 2018

Kunstkompass 2009 Baselitz vor Richter

Georg Baselitz führt das Ranking der Jahressieger im Kunstkompass 2009 des manager magazins an. Der deutsche Maler und Bildhauer ist somit der derzeit am meisten beachtete zeitgenössische Künstler weltweit.

Hamburg - Auf Platz zwei der am Freitag (29. Mai) in der Juni-Ausgabe des manager magazins erscheinenden Rangliste folgt ebenfalls ein deutscher Maler: Gerhard Richter. Platz drei belegt der Amerikaner Bruce Nauman. Auf den Plätzen vier bis zehn folgen Sigmar Polke (Deutschland), Maurizio Cattelan (Italien), Olafur Eliasson (Dänemark), Anselm Kiefer (Deutschland), Richard Serra (USA), Mike Kelley (USA) und William Kentridge (Südafrika).

Georg Baselitz: Der derzeit am meisten beachtete zeitgenössische Künstler weltweit
In der Liste der 100 einflussreichsten Künstler der Gegenwart finden sich so viele neue Namen wie noch in der fast 40-jährigen Geschichte des Kunstkompass: 46 Namen tauchen erstmals im Ranking auf. Viele der Newcomer kommen aus Schwellen- und Entwicklungsländern. Die Entwicklung zeige, dass die Globalisierung des Kunstbetriebs inzwischen Realität sei und sich die Szene nicht mehr auf Nordamerika und Westeuropa konzentriere, so die Kunstexpertin Linde Rohr-Bongard, die den Kunstkompass für das manager magazin erstellt.

Trotz der Erfolge asiatischer, osteuropäischer und afrikanischer Künstler führen Deutsche nach wie vor die Nationenwertung an. 28 Personen unter den Top 100 kommen aus der Bundesrepublik, gefolgt von den USA (25 Künstler), Großbritannien (12), Italien (4) und der Schweiz (4).

Der Kunstkompass ist der international beachtete und weithin anerkannte Gradmesser für Rang und Ruhm lebender Künstler weltweit. Es misst die Resonanz, die der jeweilige Künstler und seine Werke im internationalen Kunstbetrieb finden. In die Bewertung fließen Einzelausstellungen in namhaften Museen ebenso ein wie die Teilnahme an wichtigen Gruppenausstellungen und Rezensionen in renommierten Kunstmagazinen. Markterfolg und Auktionspreise spielen bei der Bewertung keine Rolle.

Erstmals widmet das manager magazin dem Kunstkompass in seiner aktuellen Ausgabe eine 60-seitige Beilage.

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH