Samstag, 23. Juli 2016

Schneller Wechsel Vodafone verliert Personalchef, Theo Müller gewinnt Personalchef

Dirk Barnard: Die längste Zeit bei Vodafone Deutschland gewesen
Vodafone / Martin Jepp
Dirk Barnard: Die längste Zeit bei Vodafone Deutschland gewesen

Der Vodafone-Deutschland-Personalchef Dirk Barnard verlässt das Unternehmen, wie man aus Düsseldorf kurz vermeldet. Eine Nachfolgerin steht auch schon fest - Bettina Karsch wurde zumindest vorgeschlagen. Sie verantwortet derzeit das Personalgeschäft des Konzerns in Spanien.

Bereits zum 31. März will Barnard sein Amt niederlegen. "Ich bedauere diese Entscheidung sehr", barmt deswegen Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. "Dirk Barnard hat in den vergangenen fünf Jahren die Weiterentwicklung des Unternehmens maßgeblich mitgestaltet. Ich persönlich habe durch ihn während meiner Einarbeitung wertvolle Unterstützung erfahren."

Tatsächlich war Barnard seit 2011 Personalchef von Vodafone Deutschland. Nun zieht es ihn zur Unternehmensgruppe Theo Müller, wo er zum 1. April die Verantwortung fürs Personalwesen übernehmen wird.

Newsletter "Absteiger, Aufsteiger, Umsteiger"

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH