Sonntag, 11. Dezember 2016

Gestrenger Tesla-Chef So straft Elon Musk einen Kritiker ab

Herr über Tesla: Elon Musk

Stewart Alsop ist ein Mann, der mit beiden Beinen fest im Leben steht, so ließe sich sagen. Alsop ist Partner des Venture-Capital-Hauses Alsop Louie Partners in Kalifornien und war Chefredakteur bei Infoworld, einem Tech-Magazin. Und er ist wohlhabend genug, um ein Tesla Model X zu bestellen und die notwendige Anzahlung auf den Tisch zu legen. Dennoch dürfte ihn das Verhalten von Elon Musk, Chef von Tesla, mehr als irritiert haben. Und das kam so.

Als im September vergangenen Jahres das neue Tesla Model X präsentiert wurde, war Alsop nicht zufrieden. Diese Unzufriedenheit brachte er in einem offenen Brief an Musk zum Ausdruck, wie "CNN money" und "The Guardian" übereinstimmend berichten.

Offenbar begann das Event mit Verspätung, und Musk blieb eine Entschuldigung schuldig. "Taktlos" nannte das Alsop und "ein armseliges Urteil". Und "schämen Sie sich." Musks Reaktion?

Kein Tesla für Alsop! Dessen Bestellung wurde storniert. Alsop legte in einem Blog nach, titelte "Von Tesla gesperrt!" Darin berichtet er, Musk hätte ihn angerufen und erklärt, er habe die ersten Äußerungen als persönlichen Angriff gewertet. Alsops Kommentar: "Ich bin furchtbar enttäuscht." Und weiter?

Seite 1 von 2
Nachrichtenticker

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH