Dienstag, 22. Mai 2018

Die wichtigsten Fragen zu den königlichen Finanzen Woher kommt das Geld der Royals? Und wie viel bekommen Harry und Meghan?

Royale Hochzeitsgesellschaft bei der Vermählung des Herzogs und der Herzogin von Cambridge 2011

18.600 Pfund: So hoch ist das Mindesteinkommen, das Paare in Großbritannien pro Jahr vorweisen müssen, wenn einer der Partner nach der Hochzeit ins Land ziehen will. Am kommenden Samstag dürfte das kein Thema sein - hat der Großvater des Bräutigams im vergangenen Jahr doch ziemlich genau diese Summe für eine einzige Zugreise ins ländliche Devon ausgegeben.

Die Hochzeit von Henry Charles Albert David ("Harry") von Wales und Rachel Meghan Markle lenkt die Augen der Welt auf das prunkvolle Leben der britischen Königsfamilie. 600 Gäste werden in der jahrhundertealten St George's Chapel von Schloss Windsor erwartet, Modemedien spekulieren schon seit Wochen über Designer (und Preis) des Brautkleides - im Raum stehen bis zu 300.000 Pfund.

Bezahlt wird die Sause vom Kensington Palace - Wohnort und Synonym von Bräutigam Harry, seinem Bruder William nebst Familie und weiteren royalen Angehörigen. Wie viel Geld der Lebenswandel der Royals jährlich kostet, wo das Geld herkommt und warum das junge Paar zumindest bei den Trauringen relativ günstig davonkommt - eine Übersicht über die wichtigsten Fragen zu den königlichen Finanzen:

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH