Dienstag, 31. Mai 2016

Neelie Kroes arbeitet jetzt für Salesforce Ex-EU-Kommissarin heuert bei SAP-Rivalen an

Neelie Kroes: Die frühere Digitalkommissarin geht zum SAP-Konkurrenten Salesforce

Der SAP-Konkurrent Salesforce holt sich in Europa bestens vernetzte Unterstützung. Zum 1. Mai zieht die frühere EU-Kommissarin Neelie Kroes in den Verwaltungsrat von Salesforce ein, wie der US-Softwarekonzern am Dienstag mitteilte.

Völlig überraschend kommt der Zug nicht. Kroes, eine starke Befürworterin und Vorkämpferin der Digitalisierung, ist schon seit langem als unternehmensfreundliche Netzwerkerin bekannt. Nach ihrem Ausscheiden aus der EU-Kommission musste sie vor dem Wechsel in die freie Wirtschaft allerdings eine sogenannte Abkühlungsperiode absolvieren, die nun aber zu Ende ist. Zuletzt arbeitetet sie für eineStart-up-Initiative der niederländischen Regierung.

Salesforce woll von der Erfahrung von Kroes im öffentlichen und privaten Sektor profitieren, hieß es. Und sicher auchvon ihren Kontakten.

Die Niederländerin war Vize-Präsidentin der EU-Kommission und agierte viele Jahre als Wettbewerbskommissarin sowie als Kommissarin für die Digitale Agenda. In der internationalen Start-up-Welt gilt sie als bestens vernetzt.

Salesforce ist einer der weltgrößten Anbieter von Online-Verkaufssoftware. Und damit einer der wichtigsten Konkurrenten des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.


Alle relevanten News des Tages gratis auf Ihr Smartphone. Sichern Sie sich jetzt die neue kostenlose App von manager-magazin.de. Für Apple-Geräte hier und für Android-Geräte hier.

mit reuters

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH