Montag, 18. Juni 2018

Streit mit Vorständin Nemat Deutsche Telekom tauscht Innovationschef aus

Telekom-Vorständin Claudia Nemat hat sich mit Innovationschef Christian von Reventlow überworfen

Die Telekom-Vorständin Claudia Nemat (49) baut ihr Ressort um: Der bisherige Innovationschef Christian von Reventlow (58), Mitglied des erweiterten Vorstands, soll von Nemat bereits kurz vor Heiligabend beurlaubt worden sein. Von Reventlows Nachfolger wird der Seriengründer und Stanford-Absolvent Omar Tazi, der seit Januar für die Deutsche Telekom Börsen-Chart zeigen arbeitet. Das berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die am 23. März erscheint.

Der Führungswechsel ist indes noch nicht offiziell, da von Reventlow sich offenbar juristisch gegen die Entscheidung zur Wehr setzt. Es soll Streit mit Nemat gegeben haben.

Niek Jan van Damme (57), der ehemalige Deutschland-Chef der Telekom, hatte von Reventlow 2015 von Here abgeworben, das damals noch zu Nokia gehörte. 2017 war er dem neuen Technikressort von Nemat zugeordnet worden.

Von Reventlow wollte sich nicht zu dem Vorgang äußern. Die Telekom bestätigte die Reorganisation auf Anfrage, Tazi sei bereits seit Anfang des Jahres Teil von Nemats Führungsteam. Christian von Reventlow sei eine alternative Position angeboten worden.

Mehr Wirtschaft aus erster Hand? Der obige Text ist nur ein minimaler Ausschnitt aus der April-Ausgabe des manager magazins. Das neue Heft (und die nächste Ausgabe) können Sie hier im Vorteilsangebot bestellen.
Oder stöbern Sie hier in der digitalen Ausgabe des manager magazins.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH