Swing States: Wo die US-Wahl entschieden wird

05.11.2012

Wer bei der US-Präsidentenwahl siegen will, muss mindestens 270 der insgesamt...
AFP

Wer bei der US-Präsidentenwahl siegen will, muss mindestens 270 der insgesamt 538 Wahlmännerstimmen gewinnen. In gut 40 der 50 US-Bundesstaaten gilt die Entscheidung schon im Vorfeld als sicher. Amtsinhaber Barack Obama (links im Bild) kann demnach etwa 240 Stimmen fest einplanen, während sein Herausforderer Mitt Romney etwa 205 Stimmen sicher haben dürfte. Der Rest muss in den sogenannten Swing States geholt werden, wo die Mehrheiten unklar sind. Ein Überblick über die Stimmung in den Swing States.

Social Networks

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
  • Windows Live
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg