Immobilienmarkt: Die teuersten US-Metropolen

03.05.2013

 Detroit  ist zum Wohnen die billigste der US-Metropolen - auch wenn die hier...
AFP

Detroit ist zum Wohnen die billigste der US-Metropolen - auch wenn die hier ansässigen Autohersteller General Motors, Ford und Chrysler ein sensationelles Comeback mit staatlicher Hilfe feiern. Laut Daten der Immobilienbörse Zillow kostet ein durchschnittliches Haus hier 84.700 Dollar. Zwar verzeichnet der Ende April veröffentlichte Case-Shiller-Index für Februar einen starken Anstieg der Häuserpreise um 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr - trotzdem müssen die Detroiter im Schnitt nur 1,5 Jahresgehälter oder sieben Jahresmieten aufbringen.

Social Networks

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
  • Windows Live
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg