Versicherungswirtschaftmanager magazin RSS  - Versicherungswirtschaft

Alle Artikel und Hintergründe


14.11.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Altersvorsorge
Die große Lebensverunsicherung

Von Lutz Reiche, Berlin

Nachgezählt: Die Vertragsrenditen der Lebensversicherer sinken von Jahr zu Jahr - Anbieter müssen sich etwas einfallen lassen, um die Kunden zu halten
Corbis

Nachgezählt: Die Vertragsrenditen der Lebensversicherer sinken von Jahr zu Jahr - Anbieter müssen sich etwas einfallen lassen, um die Kunden zu halten

3. Teil: Gezwungen, in neue Anlageklassen zu investieren

Dabei nimmt das Bedürfnis der Kunden nach Transparenz und Sicherheit zu. Lag der Anteil der Verträge mit klassischer Garantiezusage an den kapitalbildenden Policen im Jahr 2008 bei knapp 59 Prozent, so stieg er auf 76 Prozent in diesem Jahr. Entsprechend rutschte der Anteil der Fondspolicen, die das Anlagerisiko zum Großteil auf den Kunden abwälzen, von 41 auf 24 Prozent ab.

Dieses klare Bekenntnis der Kunden zur klassischen, lebenslangen Garantiezusage sollte jenen Lebensversicherern, die mit neuen Produkten diese Zusagen auszuhöhlen versuchen, oder deren Vorstandschefs wie Norbert Heinen sich auch für zeitlich begrenzte Garantien einsetzen, eine Warnung sein.

Nicht wenige Experten glauben, dass sich der Wettbewerb eben auch an dieser zentralen Frage entscheiden wird, ob ein Anbieter willens und in der Lage ist, in anhaltenden Niedrigzinsphasen weiter echte Garantieprodukte anzubieten.

Dafür sind die Unternehmen aber gezwungen, noch stärker in Anlageklassen zu investieren, die von der Finanzmarktentwicklung weitgehend entkoppelt sind, einen regelmäßigen und vergleichsweise sicheren Ertrag abwerfen. Hypothekendarlehen oder auch das Engagement in Immobilien sowie erneuerbare Energien und Infrastruktur zählen dazu.

Zweifelsohne sind an dieser Stelle - da liegt der GDV richtig - auch Gesetzgeber und Politik gefragt. Das Verbot der parallelen Finanzierung von Energieerzeugung und -transport ist zu überdenken. Ebenso neue Eigenkapitalregeln (Solvency II), die Investitionen in Energieprojekte nach aktuellem Stand wie Hochrisikoanlagen behandeln.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH





Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?