Samstag, 23. Juli 2016

Pensionskassen Vereine besser als Aktiengesellschaften

Mit einer Pensionskasse können Arbeitnehmer effektiv vorsorgen. Voraussetzung: Der Arbeitgeber bietet diese Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge und wählt eine gute Kasse aus. Denn die Leistungen unterscheiden sich erheblich. Finanztest nennt gute Angebote und gibt Tipps für Versicherte.

Berlin - Pensionskassen sind Versicherungsunternehmen, die nur die betriebliche Altersversorgung anbieten. Viele Kassen sind von der Rechtsform her Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Die meisten Vereine sind nicht für alle Arbeitnehmer zugänglich, sondern oft nur für Mitarbeiter bestimmter Branchen oder Betriebe.

Es gibt aber auch Pensionskassen in der Rechtsform von Aktiengesellschaften. Sie sind in Konzerne eingebunden, zu denen auch Lebensversicherer gehören. Diese Pensionskassen sind offen für alle Interessenten.

Die Rechtsform einer Pensionskasse beeinflusst die Kalkulation der Unternehmen. Das bekommen Kunden meist durch die Höhe der zugesagten Renten zu spüren. So lagen die zugesagten Renten aller Versicherungsvereine im Test über denen von Aktiengesellschaften. Allerdings bieten die Aktiengesellschaften Rabatte, wenn mindestens zehn Mitarbeiter einer Firma einen Tarif abschließen. Das erhöht die garantierten Renten geringfügig.

Der Grund für die unterschiedlich hohen Renten: Die Aktiengesellschaften arbeiten gewinnorientiert und garantieren wenig Rente. Allerdings ist diese Rente in jedem Fall sicher, selbst wenn die Kasse zahlungsunfähig wird. Dann springt der gesetzliche Sicherungsfonds, die Auffanggesellschaft "Protector" ein.

Sicherheit der Renten

Versicherungsvereine sagen dagegen höhere Renten zu. Das geht, weil sie kostengünstig arbeiten und andere Rechnungsgrundlagen verwenden als Aktiengesellschaften. Wenn ein Versicherungsverein falsch kalkuliert, kann er die Zusagen jedoch ändern, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Dann erhalten Versicherte möglicherweise weniger Rente als zugesagt oder sie müssen höhere Beiträge zahlen.

Die Vereine gehören der Auffanggesellschaft "Protector" nicht an. Allerdings können die Versicherungsvereine nicht unverhältnismäßig hohe Renten versprechen: Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) kontrolliert die Vereine und genehmigt deren Tarife.

Seite 1 von 2
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH