Montag, 19. November 2018

Performancevergleich Hedgefonds schlagen Aktien

Händler an der New Yorker Börse: Der Aktienmarkt macht eine turbulente Zeit durch - Hedgefonds profitieren davon.

Hedgefonds liefern schon seit einigen Jahren eher maue Ergebnisse - doch das hat sich in den vergangenen Monaten geändert. Erstmals seit fünf Jahren performen die Fonds im Schnitt wieder besser als der Aktienmarkt, berichtet das US-Magazin Quartz.

Dem Bericht zufolge sackte der breite US-Aktienindex S&P 500 in den ersten, turbulenten Monaten dieses Jahres bislang um 0,4 Prozent ab. Der Hedgefonds-Index HFRI Equity Hedge dagegen habe im gleichen Zeitraum um 0,8 Prozent zugelegt, heißt es. Das ist zwar ein geringfügiger Vorsprung, aber immerhin.

Hedgefonds-Investoren wird das Plus umso mehr erfreuen, wenn sie sich die Performance der Anlageklasse in den vergangenen Jahren vor Augen führen. Über die Zeiträume ein Jahr, drei Jahre sowie fünf Jahre hinkten Hedgefonds regelmäßig hinter dem Aktienmarkt hinterher, und zwar zum Teil ziemlich deutlich.

Die Kehrtwende kommt indes nicht von ungefähr. Wie der Name "Hedgefonds" schon verrät, enthalten diese Investmentkonstruktionen stets auch eine Absicherungskomponente. Sie setzen also in der Regel nicht alles auf eine Karte, sondern wetten einen Teil ihrer Gelder stets auch auf die Möglichkeit, dass sich der Markt anders als erhofft entwickeln könnte.

Christoph Rottwilm auf Twitter

Dadurch bleiben Hedgefonds in den meisten Fällen bei steigenden Märkten hinter dem Gesamtmarkt zurück - während sie bei fallenden Märkten häufig in der Lage sind, besser abzuschneiden.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH