Dienstag, 24. Oktober 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Wichtiger Referenzzins Libor wird abgeschafft - Finanzaufseher drängen auf neues System

Bankenviertel in London: Die Zeit des Libor Referenzinses läuft ab
Getty Images
Bankenviertel in London: Die Zeit des Libor Referenzinses läuft ab

Die Zeit für den Libor läuft ab: Der in London täglich neu festgelegte Referenzzinsatz im Interbankengeschäft (London Interbank Offered Rate), der als Benchmark für zahllose Finanzprodukte und Finanzierungsgeschäfte dient, soll nach dem Willen der britischen Finanzaufsicht Ende 2021 abgeschafft werden. Der Libor soll dann durch ein verlässlicheres System ersetzt werden, betonte Andrew Bailey, Chef der britischen Finanzaufsicht FCA (Financial Conduct Authority), gegenüber Bloomberg in London.

"Wir glauben nicht, dass der Libor als Benchmark in seiner aktuellen Form noch dauerhaft haltbar ist", sagte Bailey. Die FCA wolle in den kommenden 4 Jahren für einen sanften Übergang sorgen. Derzeit dient der Libor noch als Benchmark für zahllose Finanzierungsgeschäfte und Kredite, wie zum Beispiel Studentendarlehen. Die Manipulation des Libor durch einige Großbanken (Libor-Skandal) war einer der größten Finanzskandale der vergangenen Jahre. Zahlreiche Banken, darunter die Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen und die UBS Börsen-Chart zeigen, wurden zu Strafen in Milliardenhöhe verurteilt.

Libor-Skandal: Tom Hayes verurteilt, Chefs kommen davon

Der frühere UBS-Händler Tom Hayes ist der bekannteste jener Trader, die den wichtigsten Zinssatz der Welt manipulierten, den Libor. Die Gang sorgte für mal zu hohe, mal für zu niedrige Datenmeldungen ihrer Banken an das Libor-Komitee - und beeinflusste so den Zins zu ihren Gunsten. Damit schadete sie Millionen von Menschen, deren Hypothekenkredite davon abhingen.

Für sein Buch über diesen Skandal hat "Wall Street Journal"-Reporter David Enrich ausführlich mit Hayes und anderen Beteiligten gesprochen und die Ermittlungsakten ausgewertet. Das Ergebnis ist eine sehr lesenswerte Rekonstruktion eines der größten Bankenskandale - und eine Abrechnung mit dem "korrupten, kaputten Finanzsystem".

la/mmo

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH