Dienstag, 19. Juni 2018

Börse Kursrally an der Wall Street nach Durchbruch im Handelsstreit

Der Durchbruch im Handelsstreit zwischen USA und China stützt die Kurse in Asien und treibt auch Kurse an der Wall Street nach oben. An den deutschen Börsen wird am Pfingstmontag heute nicht gehandelt - am Dienstag dürfte der Dax jedoch ebenfalls anziehen.

Kursgewinne am Pfingstmontag - zumindest in den USA: Die vorläufige Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat der Wall Street zum Wochenbeginn deutliche Gewinne beschert. Der Dow Jones Börsen-Chart zeigen stieg um 1,2 Prozent und kletterte wieder über die Marke von 25.000 Punkten, während der S&P 500 um 0,8 Prozent auf 2733 Zähler zulegte. Beim Index der Technologiebörse Nasdaq betrug der Zuwachs 0,9 Prozent auf 7422 Stellen.

Besonders gefragt waren Aktien von Chipherstellern wie Intel Börsen-Chart zeigen und Micron Technology, die sich um 2,1 Prozent beziehungsweise 4,6 Prozent verteuerten. Die Konzerne haben wichtige chinesische Kunden, die Chips in den USA einkaufen und sie in ihren Geräten verbauen, welche wiederum auf dem amerikanischen Markt verkauft werden.

Auch Industriekonzerne wie Caterpillar zählten zu den Gewinnern. Die Aktie legte um 2,7 Prozent zu.

General Electric verkauft Großteil der Verkehrssparte

Spitzenvertreter der beiden Staaten mit den größten Volkswirtschaften hatten sich geeinigt, Handelsungleichgewichte zulasten der USA abzubauen. Chinesische Staatsmedien feierten die Einigung als Sieg der Beharrlichkeit und als "Win-Win-Situation".

Gefragt waren in New York auch Anteilsscheine des Siemens-Konkurrenten General Electric, der einen Großteil seiner Verkehrssparte an den Lokomotivbauer Wabtec verkauft. Die Transaktion hat ein Volumen von 11,1 Milliarden Dollar. GE-Scheine legten um 2,1 Prozent zu. Wabtec verteuerten sich um 0,2 Prozent.

Börse in Asien mit Gewinnen

Nach einem ersten Durchbruch im Handelsstreit zwischen den USA und China war zuvor bereits auch die Börse in Tokio mit einem Plus in die neue Handelswoche gestartet. Der 225 Werte umfassende Nikkei Börsen-Chart zeigen legte am Montag 0,5 Prozent zu. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,3 Prozent auf 1818 Zähler. Auch Chinas Börsen schlossen im Plus.

"Die Gespräche am Wochenende haben Fortschritte gemacht", sagte Koji Kabeya, Chefstratege bei Daiwa Securities, mit Blick auf die Beratungen zwischen den USA und China. Zwar müssten noch immer Details ausgearbeitet werden, doch es sei positiv für die Märkte, dass man eine Waffenruhe vereinbart habe.

Dax realtime: Hier sehen Sie Dax und Dow in Echtzeit

An den deutschen Börsen wird am Pfingstmontag nicht gehandelt, Anleger in Deutschland können daher erst am Dienstag auf die Annäherung im Handelsstreit reagieren. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der deutsche Leitindex Dax am Dienstag wieder über die Marke von 13.100 Punkten steigen wird. Von seinem Rekordhoch von 13.580 Zählern ist der Dax nicht mehr weit entfernt.

In eigener Sache: So optimieren Sie Ihr Börsendepot

Dollar zum Yen auf Viermonatshoch

Der Euro gab gegenüber dem Dollar leicht nach. Ein Euro wurde mit 1,1752 Dollar bewertet. Der Dollar wurde mit 110,98 Yen gehandelt. Das ist der höchste Stand seit mehr als vier Monaten.

la/dpa/reuters

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH