Sonntag, 19. November 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Börsenschluss Dax steigt wieder über 12.000 Punkte

Die Wall Street reagiert gelassen auf den jüngsten Raketentest in Nordkorea - das ermutigt auch die Anleger hierzulande zu Käufen. Der Dax erholt sich von seinem Kursrutsch vom Vortag, dazu trägt auch der wieder fallende Euro-Kurs bei.

Der Dax hat sich am Mittwoch etwas vom Kursrutsch des Vortags erholt. Der Euro Börsen-Chart zeigen , dessen Anstieg Sorgen über die Exportchancen der deutschen Unternehmen genährt hatte, fiel mit 1,1916 Dollar wieder deutlich unter die Marke von 1,20 US-Dollar.

Nach anfangs höheren Gewinnen schloss der Dax Börsen-Chart zeigen mit einem Plus von 0,5 Prozent auf 12.002,47 Punkten. Am Dienstag hatte der Leitindex erstmals seit rund fünf Monaten unter der 12.000-Punkte-Marke geschlossen.

Der MDax Börsen-Chart zeigen kletterte um 0,9 Prozent auf 24.532,37 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax Börsen-Chart zeigen rückte um 1,4 Prozent auf 2259,55 Punkte vor.

Spitzenreiter im Dax waren die Aktien von HeidelbergCement Börsen-Chart zeigen mit Kursgewinnen von 1,7 Prozent. Analysten von Kepler Cheuvreux hatten die Titel des Baustoffkonzerns mit Verweis auf die jüngste Schwäche hochgestuft und nun zum Kauf geraten. Die negativen Auswirkungen des Tropensturms "Harvey" und einer von Italiens Wettbewerbsbehörden verhängten Strafzahlung gegen die übernommene Italcementi würden überschätzt, schrieb Analyst Josep Pujal.

Hierzulande standen positiv aufgenommene Geschäftszahlen von RTL Börsen-Chart zeigen und Bertrandt im Fokus. Der Medienkonzern konnte bei rückläufigen Gewinnen den Umsatz im zweiten Quartal ein wenig stärker steigern als erwartet und bestätigte seine Jahresziele. Eine böse Überraschung sei ausgeblieben, was für Erholungspotenzial vom gestrigen Vierjahrestief sorge, kommentierte ein Börsianer.

Am Indexende standen hingegen erneut die Aktien von ProSiebenSat.1 Börsen-Chart zeigen - diesmal aber nur mit minus 0,7 Prozent, nachdem eine Gewinnwarnung am Vortag noch zu einem Einbruch um 14,5 Prozent geführt hatte.

Wettbewerber RTL Börsen-Chart zeigen konnte sich nach der Vorlage von Quartalszahlen mit plus 2 Prozent abheben. Das im MDax notierte Unternehmen rechnet weiterhin mit leicht steigenden Werbeumsätzen im deutschen TV-Geschäft.

Dax Realtime: Hier sehen Sie Dax und Dow in Echtzeit

nis/dpa-afx

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH