Samstag, 22. September 2018

Aktienprofi Thomas Grüner rät Ruhe bewahren - und über Öl, Gold und China nachdenken

3. Teil: Gold

manager magazin online
Während Aktienindizes auf breiter Front schwächeln, beginnt das Jahr 2016 vielversprechend für den Goldpreis. Erstmals seit Anfang November kann die Marke von 1100 US-Dollar pro Feinunze wieder überschritten werden. Gold Börsen-Chart zeigen als einer der wenigen Profiteure in 2016 - ist der "sichere Hafen" zurück?

Auch beim Goldpreis sollte man die Aussagekraft weniger Handelstage nicht überbewerten: Der Absturz zum Allzeithoch im September 2011 beträgt immer noch mehr als 40 Prozent. Die Entwicklung der letzten Tage wiegt die Enttäuschung zahlreicher Anleger sicherlich nicht auf. Denn Gold hat in den letzten Jahren sämtliche Eigenschaften eines "sicheren Hafens" und einer "Absicherung" vermissen lassen. 2016 hat nun aber zumindest angedeutet, was Gold sein kann: Eine zusätzliche Möglichkeit zur Diversifikation. Bemerkenswert ist das Lebenszeichen von Gold deshalb allemal.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH