Donnerstag, 24. August 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Aktienkurse rund um den Globus auf Rekordjagd Vier Gründe, warum die Börsen weltweit abheben

Börse in Indonesien: Wie in Jakarta so befinden sich auch an zahlreichen anderen Aktienhandelsplätzen weltweit die Kurse auf Rekordniveau

An den Aktienmärkten weltweit tut sich gerade Historisches: Wohl noch niemals in der Geschichte notierten die Aktienkurse in so vielen Ländern weltweit gleichzeitig auf so hohem Niveau. Ein Beleg dafür ist etwa der Index MSCI World, der die Kurse in 23 Ländern widerspiegelt und der in dieser Woche auf ein neues Rekordhoch stieg. In dem Börsenbarometer enthalten sind auch wichtige Handelsplätze wie jene in Deutschland oder den USA, die zurzeit ebenfalls auf bislang ungekannten Höhen notieren.

Auslöser des jüngsten Kursanstiegs war der Ausgang des ersten Wahlgangs zur Präsidentschaft in Frankreich, wo der gemäßigte Kandidat Emanuel Macron mit seiner Bewegung "En Marche!" am vergangenen Sonntag das beste Ergebnis erzielte und nun gute Aussichten zu haben scheint, seine rechtspopulistische Kontrahentin Marine Le Pen vom Front National in der Stichwahl zu besiegen.

Als Begründung für die Aktienhausse insgesamt kann dieses Ereignis allein allerdings nicht herhalten. Stattdessen gibt es eine Reihe weiterer Gründe, wie diese Übersicht zeigt:

Nachrichtenticker

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH