Dienstag, 22. August 2017

Börsenprofi Markus Zschaber zeigt Kennen Sie den Fleischriesen, der heimlich Börsenstar ist?

Adidas - neuer Chef setzt hohe Ziele

manager magazin online
Markus Zschaber

Vor bereits exakt einem Jahr habe ich den Sport- und Textilartikelproduzenten Adidas Börsen-Chart zeigen in diesem Format einmal vorgestellt und dessen Attraktivität herausgestellt. Wirft man nun einen Blick auf die Entwicklung des Aktienkurses lässt sich festhalten, dass sich das Unternehmen und die Aktie wirklich sehr gut entwickelt haben.

Die durch den neuen Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted im März veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2016 bestätigen diesen Eindruck. So gelang es Adidas seinen Umsatz im Jahr 2016 um 14 Prozent zu steigern und auch die lang ersehnte Profitabilität konnte wieder gesteigert werden, so dass das Nettoergebnis um 60 Prozent auf 1,01 Milliarden Euro im Gesamtjahr 2016 zulegen konnte.

Viel wichtiger als die zurückliegenden Ergebnisse ist aber der Ausblick des Unternehmens. Bis 2020 erwartet Adidas ein währungsbereinigtes Umsatzplus von 10 bis 12 Prozent pro Jahr und ein Gewinnplus von 20 bis 22 Prozent jährlich. Dieses sind wirklich ambitionierte Ziele. Gelingt Adidas diese zu erfüllen, werden wir die Adidas-Aktie sicherlich in neuen Höhen klettern sehen, auch wenn die Aktie für den Moment leicht überkauft erscheint. In unseren Kundendepots ist Adidas immer mal wieder ein Bestandteil, jetzige Rücksetzer könnten hier von noch nicht investierten Anlegern sicherlich als Einstieg genutzt werden.

Nachrichtenticker

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH