Börsemanager magazin RSS  - Börse

Alle Artikel und Hintergründe


15.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Starke Börse
Anleger(alp)traum 8000 Punkte

Von Christoph Rottwilm

Banger Blick: Die Aussicht auf weiter steigende Kurse ist nicht nur Grund für Vorfreude
AP

Banger Blick: Die Aussicht auf weiter steigende Kurse ist nicht nur Grund für Vorfreude

Perfekte Börsenwelt: Nach den Konjunkturdaten dieser Woche dürfte es mit der Wirtschaft kaum weiter abwärts gehen. Die Euro-Krise ebbt ab und Unternehmen äußern Zuversicht. Experten sehen den Dax schon bei 8000 Punkten. Anleger sollten da vielleicht vor allem eins erwägen: Verkäufe.

Hamburg - Wenn an der Börse von 8000 Punkten für den Dax Chart zeigen die Rede ist, sollten Anleger eigentlich die Flucht ergreifen. Bislang gab es zwei Aufschwungphasen am Aktienmarkt, die den Leitindex über diese Marke brachten, das war im März 2000 und einige Male im Jahr 2007. Und was folgte jedes Mal? Ein jäher Absturz.

Auch gegenwärtig sehen einige Investmentprofis den Dax wieder unterwegs Richtung 8000 Punkte. Laut St. Galler Kantonalbank etwa nähert sich der Index dieser "magischen Marke". Für HSBC Global Asset Management gibt es ebenfalls "keinen Anlass für Abstriche an unserer positiven Einschätzung der Aktienmärkte", so die Firma in einem Kommentar.

Tatsächlich gibt es einiges, was für steigende Kurse sprechen könnte. Auf den ersten Blick sind einige der jüngsten Meldungen zwar wenig ermutigend. In dieser Woche etwa wurden in vielen Ländern die Daten für das Wirtschaftswachstum im vierten Quartal 2012 veröffentlicht. Die Zahlen fielen zumeist enttäuschend aus. Japans Wirtschaft etwa schrumpfte überraschend zum dritten Mal in Folge. Auch die Euro-Zone blieb mit Minus 0,6 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Dies war ebenfalls der dritte Quartalsverlust nacheinander, sprich: wieder drei Monate Rezession.

Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande - allenthalben erwischten die Statistiker die Ökonomen auf dem falschen Fuß. Österreich erlebte in den letzten drei Monaten 2012 gar den ersten Rückgang der Wirtschaftsleistung seit drei Jahren.

Optimistische Ökonomen

Die gute Nachricht lautet jedoch: Viele Volkswirte sehen damit den Tiefpunkt der Konjunkturflaute erreicht. Nach Einschätzung von Morgan Stanley MUFG Research in Tokio etwa ist die Rezession in Japan trotz der Daten zum vierten Quartal bereits überwunden. Sie gehen von einer Erholung aus, schrieben sie am Donnerstag in einem Kommentar.

Auch für die Euro-Zone rechnen die meisten Analysten nun erst einmal zumindest mit einer Stagnation. 2014, so das Ergebnis einer Umfrage der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Donnerstag, soll die Wirtschaftsleistung dann wieder um 1,1 Prozent zulegen.

Für Deutschland sind viele Experten sogar noch optimistischer. "Wir erwarten, dass die Wirtschaft sich sehr schnell erholt", sagt etwa Christian Schulz, Volkswirt der Berenberg Bank. "Alles deutet darauf hin, dass sie bereits wieder wächst." Auch die Bank Unicredit sieht "sehr gute" Chancen, dass das Wachstum schon zu Jahresbeginn zurückkehrt. "Die Frühindikatoren zeigen alle nach oben", sagt Deutschland-Chefvolkswirt Andreas Rees.

Eine wichtige Rolle spielt dabei vermutlich das Abebben der Schuldenkrise. Zudem habe die Weltkonjunktur nach oben gedreht, so die Commerzbank. "Ich erwarte bereits im ersten Quartal wieder ein merkliches Wirtschaftwachstum", sagt daher Jörg Krämer, Chefökonom des Instituts.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif