Bankenmanager magazin RSS  - Banken

Alle Artikel und Hintergründe


08.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Aktien
Banken oder Versicherer?

Von Lutz Reiche

Risiko: Große Banken sind anderen und größeren Risiken ausgesetzt als Versicherer - behauptet zumindest die Assekuranz
DPA

Risiko: Große Banken sind anderen und größeren Risiken ausgesetzt als Versicherer - behauptet zumindest die Assekuranz

2. Teil: "In einer der besten Welten gelebt"

Wie schlägt sich das an der Börse nieder? Schließlich wird dort die Zukunft gehandelt. Im Jahr 2012, das für die Versicherer von steigenden Prämien, niedrigen Schäden und kräftigen Zuwächsen im Kapitalanlageergebnis gekennzeichnet war, hatten Anteilsscheine der Versicherer die Titel deutscher Großbanken weit hinter sich gelassen.

Seit Jahresbeginn tendieren Aktien der Assekuranz jedoch eher seitwärts, während vor allem Titel der Deutschen Bank Chart zeigen mit mehr als plus 10 Prozent die Nase vorn haben. Bei Versicherungstiteln werden Investoren offenbar vorsichtiger.

"Rückversicherer haben im vergangen Jahr in einer der besten Welten gelebt", sagt Analyst Konrad Becker. Zwei wichtige Gewinntreiber des Jahres 2012 - kräftige Zuwächse bei Prämien und der Kapitalanlage - dürften in diesem Jahr jedoch bei weitem nicht die Wirkung wie im Vorjahr entfalten. Das deuten auch die Ergebnisse der ersten Vertragserneuerungsrunde für 2013 an. Das Prämienvolumen wächst kaum, höhere Preise lassen sich nur in einzelnen Segmenten durchsetzen, berichten Münchener und Hannover Rück.

Manager der Rückversicherer haben ihre Gewinnerwartungen auch deutlich heruntergeschraubt, wie eine Umfrage der Berater von Simon-Kucher zeigt. Rechneten sie im Vorjahr noch mit einem Gewinnplus von 16 Prozent, erwarten sie dieses Jahr nur noch rund 4 Prozent Gewinnzuwachs in dem Segment.

Versicherungsmanager senken ihre Gewinnerwartungen

Becker glaubt nicht daran, dass sich die Kursrally der Rückversicherer aus dem Vorjahr wiederholt. "Wenn man auf die Bewertung schaut, sind die Titel abgefeiert", meint er und rät zum Verkauf der Aktien von Münchener und Hannover Rück Chart zeigen. Mit Blick auf die Münchener Rück gehört er damit zur Minderheit, wo derzeit etwa viermal so viel Analysten zum Kauf (denn zum Verkauf der Aktie) raten. Bei der Hannover Rück zeigen sich die Beobachter skeptischer, auch wenn hier die Kaufempfehlungen die Verkaufsempfehlung noch überwiegen.

Deutlich mehr Potential trauen Analysten dagegen der Allianz Chart zeigen zu. Eine überragende Mehrheit (30) empfiehlt die Aktie zum Kauf, nur wenige zum Verkauf. Die Allianz ist ein Erstversicherer, die Sach- und Lebensversicherung sind ihre zentralen Sparten. Die möglichen Gewinnzuwächse in der Sachversicherung hält Becker nicht zuletzt wegen des harten Preiskampfes für begrenzt. Niedrige Kapitalmarktzinsen, die auch den Rückversicherern zusetzen, machten das Produkt Lebensversicherung unattraktiver. Die Erstversicherer stünden hier vor "großen Problemen", das Geschäft zu halten, geschweige denn auszubauen, meint Becker. Gleichwohl gesteht er Allianz zu, diese Probleme noch am besten zu meistern und die Gewinne etwa durch Kosteneinsparungen stärker steigern zu können als mancher Wettbewerber.

Und die Banken? Ungeachtet der Altlasten vieler Großbanken hängt deren Geschäftserfolg viel stärker von den Kapitalmärkten und der Konjunkturentwicklung ab. Ihre Ertragsströme sind daher volatiler als die der Versicherer. Doch ist das nicht ihr einziges Problem.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH





Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger