Montag, 20. April 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Börse Dax nähert sich 8000 Punkten - Old Economy im Vorwärtsgang

Händlerin in Frankfurt: Der Dax hat die Marke von 7800 Zählern überschritten

Das sich aufhellende Geschäftsklima hat den Dax bereits am Vormittag auf ein Fünfjahreshoch getrieben. Nach Handelsbeginn an der Wall Street baut der Dax seine Gewinne aus: Die Marke von 8000 Punkten ist nicht mehr weit. Vor allem Titel der "Old Economy" wie Bayer, Linde, BASF und Henkel sind gefragt.

Frankfurt am Main - Kurssprung nach robusten Konjunkturdaten: Der deutsche Leitindex Dax Börsen-Chart zeigen legte unmittelbar nach Bekanntgabe des zum dritten Mal in Folge gestiegenen Ifo-Geschäftsklimaindex um 1 Prozent zu und notierte bei 7823 Zählern. Das ist das höchste Niveau seit fünf Jahren.

Am Nachmittag baute der Dax Börsen-Chart zeigen seine Gewinne auf 1,3 Prozent aus und kletterte auf 7851 Punkte. Die frühen Gewinne an der Wall Street gaben zusätzliche Unterstützung. Die psychologisch wichtige Marke von 8000 Punkten ist für den Dax nur noch rund 2 Prozent entfernt.

Kursgewinne auch in den USA - Rally seit sieben Handelstagen

Gute Unternehmensbilanzen haben der Wall Street am Freitag zu Gewinnen verholfen. Vor allem der Geschäftsbericht von Konsumgüterkonzern Procter & Gamble Börsen-Chart zeigen sorgte am Markt für gute Stimmung. Zugleich beruhigte weiterhin die verlängerte Frist für die Lösung des Haushaltsstreits bis Mitte Mai.

Der Dow Jones Börsen-Chart zeigen der Standardwerte notierte mit einem Plus von 0,2 Prozent bei 13.855 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,3 Prozent auf 1498 Zähler. Zum Wochenausklang könnte der Index damit den achten Tag in Folge Gewinne verzeichnen. Bereits die nun seit sieben Tagen andauernde Rally ist die längste Serie mit Aufschlägen seit Oktober 2006.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq Börsen-Chart zeigen rückte 0,3 Prozent auf 3139 Punkte vor. Die zuvor arg gebeutelte Aktie von Apple Börsen-Chart zeigen startete einen zarten Erholungsversuch und legte rund 1 Prozent zu.

Kursrally bei Starbucks, Microsoft dreht nach Zahlen ins Plus

Deutlich im Plus notierte Starbucks Börsen-Chart zeigen mit 4,5 Prozent. Die weltgrößte Kaffeekette setzte trotz der weltweiten Konjunkturschwäche mehr Getränke und Kuchen in den USA und Asien ab.

Sogar die Aktien von Microsoft Börsen-Chart zeigen legten zum Wochenschluss den Vorwärtsgang ein - obwohl das Unternehmen mit seinen Quartalszahlen am Vorabend unter den Erwartungen der Anleger gelegen hatte. Der Gewinn von Microsoft ging wegen mauer Geschäfte mit Windows 8 im Weihnachtsquartal leicht zurück. Die Aktie, die am Donnerstag im nachbörslichen Handel rund 2 Prozent schwächer tendiert hatte, drehte am Freitag an der Wall Street ins Plus und legte zuletzt 1,5 Prozent zu.

Seite 1 von 2
Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH