21.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Kursverluste
US-Haushaltsstreit drückt Börsen ins Minus

Besorgter Blick: In Frankfurt schloss die Börse im Minus
REUTERS

Besorgter Blick: In Frankfurt schloss die Börse im Minus

Die Blockade der US-Republikaner im Haushaltsstreit bremst die Jahresendrallye am Aktienmarkt. Der Dax schließt erstmals seit acht Tagen im Minus mit einem Tagesverlust von 0,3 Prozent. Die Wall Street notiert ebenfalls im roten Bereich.

Frankfurt am Main - Der Dax Chart zeigen geht mit 0,5 Prozent bei 7636 Punkten aus dem Handel. Für den MDax Chart zeigen ging es um 0,6 Prozent auf 11994 Punkte nach unten. Der TecDax Chart zeigen verlor 0,4 Prozent auf 836 Punkte.

Auf den Kursen lasten vor allem die Nachrichten aus Washington, wo sich die Fronten im Haushaltsstreit offenbar wieder verhärtet haben. Gelingt es den Parteien dort nicht, bis Jahresende zu einer Einigung zu kommen, droht die sogenannte Fiskalklippe. Automatische Steuererhöhungen und Ausgabensenkungen des Staates dürften das Land dann in eine Rezession führen.

Die Chancen auf eine rechtzeitige Einigung zur Vermeidung dieses Szenarios sind in der Nacht zum Freitag abrupt gesunken, da viele US-Republikaner ihrem Verhandlungsführer John Boehner die Gefolgschaft verweigern.

Vor dem Hintergrund eröffnete auch die Wall Street im Minus. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gab in den ersten Minuten um 1,1 Prozent auf 13.169 Punkte nach. Der breiter gefasste S&P-500 fiel ebenfalls um 1,1 Prozent auf 1428 Zähler.

"Es gibt derzeit nur noch wenig Aussicht darauf, dass vor Ende des Jahres noch etwas passiert", sagte der Robert Pavlik, Marktstratege bei Banyan Partners.

Commerzbank will Staatshilfe vorerst nicht zurückzahlen

Zu allem Überfluss rückt auch die europäische Schuldenkrise einmal mehr stärker ins Blickfeld, nachdem die Ratingagentur Standard & Poor's die Kreditwürdigkeit Zyperns erneut gesenkt hat.

Am Dax-Ende sanken die Aktien der Commerzbank Chart zeigen um 1,2 Prozent. Die Titel blieben derzeit besonders schwankungsanfällig, sagte ein Händler. Zudem drücke die Aussage auf die Stimmung, dass das Institut vorerst keine Pläne zur Rückzahlung der Staatshilfe hat.

Unter den wenigen Gewinnern am Markt stiegen die Papiere von Adidas Chart zeigen um 0,82 Prozent. Der US-Sportartikelhersteller Nike Chart zeigen blieb im zweiten Geschäftsquartal auf Wachstumskurs und dies hat Börsianern zufolge auch den Papieren der Herzogenauracher geholfen. Die Zahlen von Nike deuteten auf ein sehr starkes US-Geschäft für die weltweit führenden Sportartikelhersteller im kommenden Jahr hin, schrieb Analyst Herbert Sturm von der DZ Bank in einer Analyse.

SMA Solar kauft in China zu - Aktie schnellt hoch

Favorit waren die Titel von Infineon Chart zeigen mit einem Aufschlag von 1,32 Prozent. Händler verwiesen auf einen positiven Analystenkommentar als Antrieb. Sandeep Deshpande von der US-Bank JP Morgan hatte die Papiere des Halbleiterkonzerns auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 9 Euro angehoben. Ein Händler sagte: "Das sorgt für Fantasie. Das Ziel liegt immerhin etwa 44 Prozent über dem aktuellen Kurs."

Die im TecDax Chart zeigen gelisteten Papiere von SMA Solar Chart zeigen schnellten nach einem Zukauf in China sogar um 4,39 Prozent in die Höhe und sicherten sich damit den Spitzenplatz im Index. Commerzbank-Analystin Lauren Licuanan sah die Transaktion positiv, da der hessische Solartechnikhersteller auf diesem Wege einen Fuß in den chinesischen Markt und die Vertriebskanäle bekomme.

mg/dpa-afx

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger