IWFmanager magazin RSS  - IWF

Alle Artikel und Hintergründe


21.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

S&P stuft ab
Zyperns Kreditwürdigkeit sinkt drastisch

Das kleine Zypern braucht viel Geld: Einen Teil davon werden wohl die Länder der Euro-Zone bereitstellen
AFP/HO / PIO

Das kleine Zypern braucht viel Geld: Einen Teil davon werden wohl die Länder der Euro-Zone bereitstellen

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit Zyperns erneut herabgesenkt. Indes lehnen Euro-Gruppenchef Juncker und die EZB Forderungen des IWF nach einen Schuldenschnitt für das Land ab.

New York - Die US-Ratingagentur Standard & Poor's hat angesichts des ungewissen Ausgangs der Verhandlungen über Rettungsgelder die Kreditwürdigkeit Zyperns um zwei Stufen gesenkt. Der Ausblick für Zypern ist negativ.

Das Land liegt damit nun auf der Stufe "CCC+". Seit der vorherigen Herabstufung im Oktober habe sich die Situation weiter verschlechtert, begründeten die Analysten am Freitag. Das Risiko eines Zahlungsausfalls sei gestiegen, da ein erfolgreicher Ausgang der Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern aus der Euro-Zone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) noch nicht in Sicht sei.

Das drittkleinste Mitglied der Währungsunion benötigt Hilfen in Höhe von rund 17 Milliarden Euro. Mit großer Mehrheit hatte das zyprische Parlament am Mittwoch den Haushalt 2013 gebilligt, der sowohl massive Ausgabenkürzungen als auch Steuererhöhungen vorsieht.

Die Maßnahmen waren in Gesprächen mit der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und dem IWF vereinbart worden. Die Wirtschaft Zyperns wird Prognosen zufolge im kommenden Jahr weiter schwächeln, das Bruttoinlandsprodukt vermutlich um rund 3,5 Prozent schrumpfen und die Arbeitslosigkeit 13,7 Prozent erreichen.

Juncker und Asmussen lehnen Schuldenschnitt ab

Der scheidende Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker hat sich indes zum jetzigen Zeitpunkt gegen einen Schuldenschnitt für Zypern ausgesprochen. Es sei ungesund, darüber zu spekulieren, sagte Juncker am Freitag im Deutschlandfunk. "Ich möchte das meinerseits auch ausschließen." Griechenland sei eine Ausnahme gewesen. "Wir haben nicht gesagt alle griechisch-sprachigen Länder, wir haben gesagt Griechenland."

Auch EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen sprach sich gegen einen Schuldenschnitt für Zypern aus. Der Finanzbedarf des Landes sei noch unklar, sagte Asmussen in der ARD. Zugleich kündigte er ein umfangreiches Reformprogramm für das Land an, ähnlich dessen für Griechenland. Der Internationale Währungsfonds hatte am Vortag nach einem Pressebericht erneut einen Schuldenschnitt in die Diskussion gebracht.

Juncker gab zu, dass es schwierig sei, dem Steuerzahler zu erklären, dass ein weiteres Land gerettet werden müsse. Dies sei bei jedem Programm nicht einfach gewesen, in der Causa Zypern sei es noch schwieriger. Hinsichtlich der anhaltenden Schuldenkrise erklärte Juncker, dass er noch kein Ende der Krise sehe. Aber der Gipfel sei überschritten, sagte Luxemburgs Regierungschef.

rei/dapd/rtr

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger