Börsemanager magazin RSS  - Börse

Alle Artikel und Hintergründe


28.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Börsenprognosen
Ausblick ohne Einblick

Von Arne Gottschalck

Wo geht's hin? Börsenprognosen zeigen selten in die richtige Richtung
DPA

Wo geht's hin? Börsenprognosen zeigen selten in die richtige Richtung

Es ist die hohe Zeit der Ausblicke auf das Börsenjahr 2013 - doch welchen Sinn haben Prognosen überhaupt? Eine steigende Zahl von Investoren würde Ausblicke am liebsten abschaffen - und Quartalsberichte obendrein. Ihr Vorstoß hat viele Gründe.

Hamburg - Ein schlanker Mann mit grauem Haarschopf und dicker Brille hat mit seinem Arbeitspapier die Analystenzunft gehörig aufgeschreckt. Er sieht aus wie man sich britische Literaturwissenschaftler vorstellt, die in Oxfords Gelehrtenzimmern seit zwanzig Jahren im Heldenepos "Beowulf" blättern, natürlich im spätwestsächsischen Original. Doch weit gefehlt, sein Arbeitspapier hat nicht nur Praxisbezug, sondern auch erhebliche Sprengkraft.

Weg mit den Quartalsberichten, fordert John Kay, Professor an der London School of Economics (LSE). Einfach, weil diese schnelle Folge von Berichten wenig Aussagekraft hätten und auch zur Destabilisierung der Aktienmärke beitrüge.

Quartalsberichte sind jene Schriftstücke, die Unternehmen vorlegen, um dem Gesetz Genüge zu tun. Sie enthalten neben einer Beschreibung des wirtschaftlichen Erfolgs der Vergangenheit auch eine Prognose der künftigen Ertragslage.

Auch Analysten und Geldhäuser veröffentlichen Prognosen - zum Beispiel dazu, wo ein Börsenindex Ende 2013 notieren wird. Doch die Kritik daran wird lauter. Zum Beispiel von Kay. "Es gibt keine Silberkugel", sagt er mit Blick auf die Prognosen von Unternehmen. Doch wenn man die Pflicht zu Quartalsberichterstattung streiche, würde das "unnötige Ablenkung abschaffen und Investoren helfen, sich auf Langfristziele zu konzentrieren."

Kritik am Prognosewahn

Auch unter Anlegern regt sich Kritik. "Bei der Suche nach dem Wert eines Unternehmens spielen Prognosen, welcher Art auch immer, keine Rolle", sagt zum Beispiel Herbert Perus, der die Abteilung Aktien Global bei Raiffeisen Capital Management leitet: "Wir sind der Ansicht, dass sich die Kurse von Aktien oder eines Aktienindex nicht prognostizieren lassen, da die schiere Menge und die jeweilige Bedeutung von Einflüssen jede intellektuelle Kapazität übersteigen. Unserer Ansicht nach ist die Entwicklung der Kurse an Börsen ungewiss. Interessant ist der Umstand, dass nicht nur die Schätzungen von Kursen sehr oft falsch sind, sondern auch die Einschätzung von Ökonomen zur wirtschaftlichen Entwicklung."

Ottmar Heinen von der Fondsboutique Lacuna ergänzt: "Die Grundaussage aller Volkswirte ist ja, dass Prognosen schwierig sind, wenn sie die Zukunft betreffen. In der heutigen Börsenwelt ist es jedoch manchmal noch schwieriger, wenn sie die Gegenwart oder den nächsten Tag betreffen. Daher halten wir es mit fundamentalen Analysen von Bereichen und Segmenten, in denen wir oder unsere Advisors die fachliche Kompetenz besitzen." Und die Fondsgesellschaft Standard Life Investments (SLI) sieht in Quartalszahlen und den damit einhergehenden Prognosen nur "eine wenig willkommene Ablenkung, die das Management der Unternehmen hindert, sich auf die langfristige Strategie zu konzentrieren."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif