Sonntag, 30. August 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Börse Dax trotzt Finnland und Spanien - Finanztitel gefragt

Börse: Hin und Her, macht's Leben schwer
Getty Images
Börse: Hin und Her, macht's Leben schwer

Der Dax zeigt sich stabil - obwohl eine Anleiheauktion in Spanien für Enttäuschung sorgte und obwohl Finnland wegen der Euro-Krise in die Rezession gerutscht ist. Deutsche Bank und Commerzbank sind gefragt.

Frankfurt am Main - Der Dax Börsen-Chart zeigen hat ungeachtet etwas schwächerer US-Arbeitsmarktdaten seine Gewinne ausgebaut. Bis zum Nachmittag legte er um 0,2 Prozent auf 7450 Punkte zu und weist damit seit Mitte November einen stabilen Aufwärtstrend auf.

Auch die Anleiheauktion in Spanien, die entgegen der Tendenz in den vergangenen Monaten diesmal enttäuschte, änderte daran nichts - ebenso wenig die jüngsten Daten aus Finnland.

Die finnische Wirtschaft ist überraschend in die Rezession gerutscht. Das Bruttoinlandsprodukt ging im dritten Quartal zum zweiten Mal in Folge zurück, wie die Statistikbehörde am Mittwoch in Helsinki mitteilte. Das exportabhängige Land leidet damit weiter unter dem Nachfragerückgang bei den europäischen Handelspartnern.

Trotzdem konnte der Dax Börsen-Chart zeigen seit Mitte November um etwas mehr als sieben Prozent zulegen, im Jahresverlauf sind es bisher rund 26 Prozent. Der MDax Börsen-Chart zeigen legte am Mittwoch um 0,5 Prozent auf 11.681Punkte zu. Der TecDax Börsen-Chart zeigen zeigte sich dagegen prozentual unverändert bei 833 Punkten.

In den USA stieg die Beschäftigung im Privatsektor im November etwas schwächer als erwartet. Dagegen legte die Produktivität im dritten Quartal etwas stärker als zunächst berechnet zu. Insgesamt sei es aber recht ruhig am Markt und es gebe wenig Nachrichten, sagten Börsianer.

Bankenwerte gefragt

Zu den Favoriten im Dax zählten die schwankungsreichen Aktien der Commerzbank Börsen-Chart zeigen mit plus 1,9 Prozent sowie die Papiere der Deutschen Bank Börsen-Chart zeigen , die um 1,5 Prozent stiegen. Die Citigroup hatte den europäischen Bankensektor in einem Strategiepapier auf "Overweight" hochgestuft.

Die Vorzüge von Volkswagen Börsen-Chart zeigen, die Ende November ein Rekordhoch bei 167,90 Euro erreicht hatten, sanken als Dax-Schlusslicht um 1,42 Prozent auf 163,20 Euro.

Im MDax stiegen die Aktien von Sky Deutschland Börsen-Chart zeigen und ProSiebenSat.1 Börsen-Chart zeigen nach positiven Analystenkommentaren um 2,64 Prozent beziehungsweise 1,99 Prozent. Nomura-Analyst Matthew Walker hatte die Sky-Papiere auf "Buy" hochgestuft und dies mit den Fundamentaldaten und einem erwarteten Übernahmeangebot durch die News Corp. Börsen-Chart zeigen Corp begründet. Zudem verwies er auf ein konjunkturbedingtes Nord-Süd-Gefälle bei den Aktien von TV-Sendern. Daher beließ er es beim Kaufvotum für die ProSiebenSat.1-Papiere und hob das Kursziel auf 25,00 Euro an.

Im TecDax verloren die Anteilsscheine der Software AG Börsen-Chart zeigen nach einer Gewinnwarnung des Wettbewerbers Tibco 0,95 Prozent

got/mg/apd/dpa-afx

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH