Mittwoch, 4. März 2015

Sportartikelhersteller Nike erhöht Dividende um 17 Prozent

Abgehakt: Die Nike-Aktionäre erhalten künftig eine höhere Dividende

Der US-Sportartikel-Gigant Nike erfreut seine Aktionäre: Die Quartalsdividende werde um 17 Prozent auf 21 US-Cent erhöht, teilte der Adidas-Konkurrent mit. Zudem verdoppelt Nike die Aktienzahl mittels Split.

Das in Beaverton in Oregon ansässige Unternehmen teilte mit, die Aktien würden am 24. Dezember zwei zu eins geteilt. Der Handel mit den neuen Anteilsscheinen werde am 26. Dezember beginnen.

Ein Aktiensplit wird meist dann vorgenommen, wenn eine Firma der Meinung ist, dass die gewöhnliche Aktie zu teuer geworden ist im Vergleich zu Konkurrenzunternehmen. Der letzte Aktiensplit bei Nike Börsen-Chart zeigen war 2007. Am Donnerstag notierte die Aktie bei 90,83 Dollar.

Die Quartals-Dividende soll um 17 Prozent auf 21 Cent je Aktie erhöht werden. Damit erhöht Nike das elfte Jahr infolge die Dividende.

wed/dapd/dpa-afx

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH