Dienstag, 24. Mai 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Langweilige Meetings Wie Jeff Bezos und Oprah Winfrey dem Meeting-Tod entkommen

Großer Volkskongress in China: Meetings sind ineffizient und langweilig, wenn sie nicht gut geführt werden
Diese Zahlen klingen irre, aber sie stimmen: In einem durchschnittlichen Konzern verbringt allein die Führungsmannschaft 7000 Stunden pro Jahr in Meetings. Inklusive Vor- und Nachbesprechungen sind es sogar 300.000 Stunden, wie die Unternehmensberatung Bain in den USA ermittelt hat. In 17 untersuchten US-Konzernen, so Bain, verbrachten die Mitarbeiter von 40 Wochenstunden im Schnitt 21 in Konferenzen.

Viele werden jetzt sagen: Mit ihrer Meeting-Manie stehen die Amerikaner nicht alleine da. Den Bain-Experten zufolge ist das aber ein ziemliches Problem. Acht von den 21 Konferenzstunden pro Woche waren überflüssig, so die Studie.

Emails checken, Smartphone surfen, dösen - jeder kennt das. Gefragt sind daher die Führungskräfte, die solche Meetings leiten. Sie müssen für Effizienz sorgen und Zeitverschwendung vermeiden. Die Frage ist nur: wie? Antwort: Zum Beispiel mit den Methoden, die auch einige der namhaftesten Manager unserer Zeit nutzen (oder genutzt haben).

Hier die besten:

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH