Montag, 20. August 2018

Frist für Neuerung bis 2024 Verfassungsrichter kippen Grundsteuerberechnung

Richter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Am heutigen Dienstag fiel das Urteil über die Grundsteuer

2. Teil: Worüber entscheidet das Bundesverfassungsgericht?

Bei der Berechnung der Grundsteuer werden Einheitswerte zugrunde gelegt (Erläuterung siehe unten). In den alten Bundesländern wurden diese 1964 festgelegt, in den neuen Bundesländern reichen sie sogar bis 1935 zurück. Inzwischen haben sich Gemeinden und Städte verändert und damit auch die Werte von Grundstücken und Gebäuden. Ob damit gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes verstoßen wird, hatte das Bundesverfassungsgericht zu klären.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH