Samstag, 18. November 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Dax 10.000 Zehn Irrtümer über Aktien

Wohin mit dem Geld? Aktien sind wieder gefragt - für viele aus Mangel an Alternativen

5. Teil: Irrtum 5: Zinserhöhungen der Notenbanken werden die Aktienrally beenden

Apropos planbare Ereignisse an der Börse: Natürlich werden die Notenbanken die Zinsen bald schrittweise erhöhen. Da Börse die Zukunft handelt, ist die Erwartung langsam steigender Zinsen bereits in den Kursen eingepreist.

Der Tag der ersten Zinserhöhung durch Fed oder EZB wird auch nicht der Tag sein, an dem die Kurse kräftig zu fallen beginnen: Viele Investoren dürften sich schon früher aus dem Markt verabschieden, denn mit der Zinserhöhung passiert etwas Erwartetes.

Ein Crash an der Börse kommt dann, wenn etwas Unerwartetes passiert - siehe 11. September 2001, siehe Lehman-Kollaps im Herbst 2008. Über die Zinswende der Notenbanken ist schon so viel gesprochen worden, dass sie die Börsen sicherlich bewegen werden - aber ihr Crash-Potenzial haben sie verloren.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH